117946 Angebote • 60821 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Berufliches Gymnasium

1. Bildungsziel und Dauer

Das Berufliche Gymnasium - Fachrichtung Ernährung - vermittelt berufsbezogene und allgemeine Inhalte und führt in drei Jahren zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur). Nach zwei Jahren kann die Fachhochschulreife (schulischer Teil) erreicht werden. Insbesondere durch die berufliche Orientierung bereitet es auch auf eine anspruchsvolle Berufsausbildung vor. Es schließt mit der Abiturprüfung ab.

2. Aufnahmebedingungen

In das Berufliche Gymnasium kann aufgenommen werden, wer einen Realschulabschluss oder die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe hat.
Vorrangig können Bewerberinnen und Bewerber im Rahmen der Aufnahmekapazitäten aufgenommen werden,

  • die den Realschulabschluss durch eine Prüfung an einer allgemeinbildenden Schule erworben haben und zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt sind (d.h. die in den Kernfächern (Deutsch, erste Fremdsprache, Mathematik) einen Notendurchschnitt von 2,4 oder besser haben)
  • die in einem Bildungsgang der berufsbildenden Schularten den Realschulabschluss mit einen Notendurchschnitt 2,4 oder besser erworben haben.

Darüber hinaus können nachrangig im Rahmen der Aufnahmekapazitäten Bewerberinnen und Bewerber aufgenommen werden, die ohne Prüfung ihren Realschulabschluss erworben haben und/oder deren Notendurchschnitt in den Kernfächern schlechter als 2,4 aber besser als 3,0 ist.
Bei Bewerberinnen und Bewerbern mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz wird der Notendurchschnitt bei Vorlage des Berufsabschlusszeugnisses um 0,5 verbessert.
Dieser Bonus wird nicht gewährt, wenn ein Realschulabschluss erst durch die Berufsausbildung erworben wurde.
Weiterhin kann der Notendurchschnitt um bis zu 0,3 verbessert werden, wenn ein Nachweis einer qualifizierten Fort- und Weiterbildung in Fächern der Stundentafel der abgebenden Schulart erbracht wird.

3. Unterricht
Der Schulbesuch, der grundsätzlich im Klassenverband stattfindet, gliedert sich in eine

  • einjährige Einführungszeit (Jahrgang 11)
  • zweijährige Qualifikationsphase (12+13)

Es gibt Fächer mit grundlegendem und mit erhöhtem Anforderungsniveau. Fächer mit erhöhtem Anforderungsniveau sind in der Fachrichtung Ernährung:

  • Ernährungslehre und
  • je nach Angebot der Schule Deutsch oder Englisch.

Der Unterricht umfasst folgende Fächer:

  • Ernährungslehre
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch oder Spanisch (nach Lehrerversorgung)
  • Gemeinschaftskunde
  • Wirtschaftslehre
  • Biologie
  • Chemie
  • Mathematik
  • Berufliche Informatik (im 11. und 13. J.)
  • Religion oder Philosophie
  • Kunst oder Literatur oder Darstellendes Spiel (im 12. oder 13. Jahrgang)
  • Sport

4. Möglichkeiten nach Abschluss

  • Studium an einer Universität in allen Studienfächern
  • Studium an Fachhochschulen, ggf. nach Praktika
  • Berufsausbildung

5. Ausbildungskosten

Die Ausbildung ist schulgeldfrei. Sie wird bei entsprechenden Voraussetzungen über das Arbeitsamt oder über BAföG unterstützt.
Für die Durchführung besonderer Unterrichtsaufgaben sind monatlich ca. € 15,– anzusetzen.
Es können Kosten für einen CAS-Rechner in Höhe von ca. € 120,– entstehen.
Es können Kosten für eine Klassenfahrt entstehen. Pro Schuljahr wird ein Kopiergeld in Höhe von € 10,- erhoben.

Anmeldung

Der Aufnahmeantrag für das folgende Schuljahr ist im Februar zu stellen.
Anmeldeschluss ist grundsätzlich der 28. Februar. Aufnahmeanträge sind im Büro der Dorothea-Schlözer-Schule am Jerusalemsberg und über unsere Internetseite erhältlich.
Der Anmeldung sind beizufügen:

  • vollständig ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • vollständige Auflistung des Bildungsgangs
  • 1 Lichtbild, das nicht älter als 3 Monate sein soll (mit Namensangabe auf der Rückseite) – aufgeklebt auf die Auflistung des Bildungsgangs
  • amtlich beglaubigte Fotokopie des letzten Schulzeugnisses (Beglaubigungen entfallen, wenn Sie Ihr Originalzeugnis und eine Kopie des Zeugnisses persönlich im Büro vorlegen)
  • evtl. Bescheinigungen über Praktika, ehrenamtliche Arbeit oder andere berufs-praktische Erfahrungen / Qualifikationen
  • 2 ausreichend frankierte Fensterbriefum-schläge (0,58 €) für die Bestätigung Ihrer Anmeldung und den endgültigen Aufnahme-bescheid

Unvollständige Bewerbungen können leider nicht be-rücksichtigt werden. Achten Sie auf die Wahl der Fächer mit erhöhtem Anforderungsbereich.
Bewerbungsmappen sind nicht erforderlich und können nicht zurückgeschickt werden.
Weitere Fragen beantworten wir gerne telefonisch. Sie können aber auch nach Absprache zu einem Beratungsgespräch vorbeikommen, die Schule besichtigen oder am Unterricht teilnehmen.
Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Ansprechpartner ist Herr Bethke
(Tel.: 1228865).

Abschluss: HOCHSCHULREIFE i
FACHHOCHSCHULREIFE (allgemein oder fachgebunden) i
Förderungsart: BAföG (Schüler) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
01.08.17 - 31.07.20
Beginnt jährlich
dauerhaftes Angebot
3 Jahre Mo., Di., Mi., Do. und Fr. kostenlos Jerusalemsberg. 1-3
23568 Lübeck
Berufliches Gymnasium
Anbieteradresse
Dorothea-Schlözer-Schule
Jerusalemsberg 1-3
23568 Lübeck
Tel: 0451-12286700
Fax: 0451 - 12286790
Kontakt: Ulrich Schroeder
www.dorothea-schloezer-schule..
sekretariat@dorothea-schloeze..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de