81447 Angebote • 43937 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Altenpflegehelfer/in, staatlich anerkannt

Die Ausbildung dauert 12 Monate. Der fachtheoretische Unterricht (700 Ustd. in 12 Monaten) findet im BZ Elbmarsch in 4 Schulungsräumen mit allem technischen, pflegerischen Equipment statt. Den fachpraktischen Unterricht (900 Std. in 12 Monaten) erhalten Sie in Ihrer Einrichtung, die Sie zur Ausbildung angestellt hat.

Voraussetzung: Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand

Aufgaben der Altenpflege: die zentrale Aufgabe eines/r Altenpflegehelfer/in besteht in der Betreuung alter Menschen sowie in der pflegerischen Assistenz hinsichtlich pflege- oder hilfsbedürftiger Menschen. Dabei ist das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe oberstes Gebot.

Neben der Pflegeassistenz steht die fachliche Beratung in persönlichen und sozialen Angelegenheiten im Mittelpunkt. Ein weiteres wesentliches Tätigkeitsmerkmal eines/r Altenpflegehelfers/in ist der Beitrag zur Erhaltung und Aktivierung der eigenständigen Lebensführung und die Anregung zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung von alten Menschen unter Beachtung ihrer Würde und Selbstbestimmung. Altenpflegehelfer/innen unterstehen fachlich den Altenpfleger/innen.

Fachtheoretische Ausbildung:

  • Lernbereich 1, 430 Ustd.: Aufgaben u. Kompetenzen der Altenpflegehilfe im Pflegeprozess
  • Lernbereich 2, 100 Ustd.: Unterstützung alter Menschen im Lebensalltag
  • Lernbereich 3, 50 Ustd.: Rechtliche u. institutionelle Rahmenbedingungen pflegerischer Arbeit
  • Lernbereich 4, 70 Ustd: Altenpflegehilfe als Beruf Lernbereich 5 50 Ustd.
  • zur freien Gestaltung d. Unterrichts

Fachpraktische Ausbildung:

  • Die fachpraktische Ausbildung erhalten Sie durch ausgebildetes Pflegepersonal in den Einrichtungen. Um Theorie und Praxis miteinander abzustimmen, erhalten Sie regelmäßig Praxisaufträge.

Finanzierung:
Auszubildende benötigen einen Arbeitgeber, der ihnen einen praktischen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellt. Dies können Einrichtungen der stationären Altenpflege oder ambulante Pflegedienste sein.
Die Schulausbildung wird i.d.R. durch das Land Schleswig-Holstein finanziert.
Die Arbeitgeber zahlen in Anlehnung an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes zur Zeit (Stand 31.10.02) gem. KR (Krankenpflegetarif)eine Ausbildungsvergütung. Bei hauseigenen Tarifverträgen kann es geringfügige Abweichungen geben

Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsbogen
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • amtlich beglaubigte Geburts-, bzw. Heiratsurkunde

oder

  • beglaubigte Abschrift des gültigen Personalausweises
  • Schulabschlusszeugnis
  • Zeugnisse über bisherige Tätigkeiten
  • ggfs. Bildungsgutschein d. Agentur f. Arbeit/ARGE/Jobcenter
  • ärztl. Attest über die gesundheitliche Eignung zum Beruf – zu Ausbildungsbeginn nicht älter als 3 Monate
  • schriftl. Bestätigung d. praktischen Ausbildungseinrichtung (kann auch nachgereicht werden!)

Arbeitsmarktchanchen: Die Altenpflegehilfe bietet eine interessante Zukunftsperspektive für Hauptschüler/innen. Die demographische Entwicklung, das Pflegeversicherungsgesetz sowie die steigenden Ansprüche von Qualität und Kompetenz in der Altenhilfe erfordern zunehmend die Tätigkeit von Menschen mit einer Fachausbildung im Beruf. Wir werden zukünftig nicht auf Sie als Altenpflegehelfer/in verzichten können.
Nach der Ausbildung können Sie den Beruf des/der Altenpfleger/in in Schleswig-Holstein in verkürzter Form erlernen.

Abschluss: Altenpflegehelfer/in (Ausbildungsberuf (Landesrecht), Berufsfachschule) i
Förderungsart: Bildungsgutschein (nach AZAV) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
01.10.17 - 30.09.18
Beginnt jährlich
dauerhaftes Angebot
08:15 - 15:30 Uhr
12 Monate
(1600 Std.)
Ganztägig
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
max. 25 Teiln.
k. A.
Bitte erkundigen Sie sich nach den Finanzierungsmöglichkeiten., kostenlos per Bildungsgutschein
Kurt-Wagener-Str. 7
25337 Elmshorn
APH 2015
Anbieteradresse
Bildungszentrum Elbmarsch
Kurt-Wagner-Str. 7
25337 Elmshorn
Tel: 04121-463430
Fax: 04121-4634320
Kontakt: Birgit Husfeldt
www.ausbildung-altenpflege.org
bildungszentrum-elbmarsch@awo..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Fr: 10-18 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de