103120 Angebote • 58615 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Erzieher/in / Sozialpädagogische/r Assistent/in [Externenprüfung]

Wer im sozialpädagogischen Berufsfeld tätig ist, aber keine einschlägige Ausbildung dafür hat, kann bei Erfüllung bestimmter Zulassungsvoraussetzungen eine sogenannte Externenprüfung zum Erwerb des staatlichen Berufsabschusses als „Erzieher/in“ oder „Sozialassistent/in / Sozialpädagogische/r Assistent/in“ absolvieren.

Die Vorbereitung darauf kann berufsbegleitend z.B. durch die Teilnahme an einem unserer Lehrgänge erfolgen. In unseren seit 1994 erprobten Lehrgängen unterstützen wir Ihre Vorbereitung auf diese Prüfung. Ergänzend müssen Sie Zeit für Arbeitsgruppenstunden und individuelles Lernen einplanen. Wir unterrichten – in sehr unterschiedlichem Maße – in fast allen Bereichen, die in der staatlichen Prüfung gefordert werden.

Die Teilnahmevoraussetzung entnehmen Sie bitte unseren Infoheften zum Lehrgang, die wir wegen der unterschiedlichen Regelungen in den verschiedenen Bundesländern in länderspezifischer Form vorliegen haben.

Die Zulassungsvoraussetzungen in Hamburg in Kurzform:

Staatlich geprüfte/r Sozialpädagogische/r Assistent/in

  • Realschulabschluss mit Durchschnittsnote von mindestens 3,5 oder Versetzung in die Vorstufe der gymnasialen Oberstufe (die Zulassungsbehörde kann auch eine andere Vorbildung als gleichwertig anerkennen)
  • Qualifizierte angeleitete Berufstätigkeit in einer Einrichtung der Kindestagesbetreuung im Umfang von mindestens 32 Wochen
  • Nachweis, sich in geeigneter Form vorbereitet zu haben und die Gewähr dafür zu bieten in gleicher Weise qualifiziert zu sein, als wenn man zur staatlichen Schule gegangen wäre (diese Voraussetzung gilt in ähnlicher Formulierung für alle Externenprüfungen in allen Bundesländern.)

Staatlich anerkannte/r Erzieher/in

  • Realschulabschluss und
  • eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder im öffentlichen Dienst oder an einer Berufsfachschule oder
  • Realschulabschluss und mindestens drei Jahre einschlägiger beruflicher Tätigkeit oder
  • (in begründeten Fällen) einen mittleren Bildungsabschluss und vier Jahre Berufstätigkeit oder
  • (in begründeten Fällen) die Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife erworben hat und und in einem für die Ausbildung förderlichen Bereich ein einjähriges Praktikum absolviert hat oder in einem für die Ausbildung förderlichen Bereich ein Jahr berufstätig war.
  • 6 bzw. 4.5 Jahre sozialpädagogischer Berufspraxis („die Berufstätigkeit muss eine selbständige Wahrnehmung von Betreuungsaufgaben in zwei unterschiedlichen Arbeitsfeldern umfassen")

[Hinweis itb: gemäß uns vorliegenden Infoblättern der Zulassungsbehörde werden 6 Jahre einschlägiger Tätigkeit gefordert. Dem entgegen steht allerdings eine Stellungnahme der zuständigen Bildungssenatorin, die sich auf Regelungen gemäß Berufsbildungsgesetz bezieht, die „nur“ 4,5 Jahre vorsehen].

Bei einem Berufsabschluss im sozialpädagogischen Berufsfeld – z.B. als Sozialpädagogische/r Assistent/in bzw. Sozialassistent/in müssen „lediglich“ 3 Jahre einschlägiger Tätigkeit nachgewiesen werden.

  • Nachweis, sich in geeigneter Form vorbereitet zu haben und die Gewähr dafür zu bieten in gleicher Weise qualifiziert zu sein, als wenn man zur staatlichen Schule gegangen wäre (diese Voraussetzung gilt in ähnlicher Formulierung für alle Externenprüfungen in allen Bundesländern.)

Weitere Infos vom Anbieter

Lehrgangsart: Berufsbegleitende Form (568 UE und 112 UE verb. Arbeitsgruppenstunden)

Abschluss: Assistent/in - Sozialpädagogische/r Assistent/in (Berufsfachschule, PrüfO Landesrecht) i
Erzieher/in (Fachschule, staatl., PrüfO Landesrecht) i
Förderungsart: Bildungsgutschein (nach AZAV) i
Unterrichtsart: Präsenzunterricht i
Abschlussart: Nichtschülerprüfung (Nachholen von Schul- und Berufsabschlüssen) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
13.04.18 - 27.03.20
Beginnt halbjährlich
dauerhaftes Angebot
24 Monate
(568 Std.)
Wochenende
Präsenzunterricht
Fr. und Sa.
max. 20 Teiln.
4550 €
kostenlos per Bildungsgutschein
Barmbeker Straße 4b
22303 Hamburg-Winterhude

Kurszeiten (ca. 3-wöchentlich):
Freitag 15:30 - 20:30 Uhr
Samstag 09:00 - 16:00 Uhr

zusätzlich i.d.R. eine Blockwoche je Kalenderjahr

erz225_hh

1 abgelaufene Durchführung einblenden...

Anbieteradresse
itb - Institut für Training und Beratung GmbH
Barmbeker Straße 4b
22303 Hamburg-Winterhude
Tel: 040 - 9999 870 30
Fax: 040 - 9999 870 59
Kontakt: Herr Pries, Mo - Fr: 9:00 - 17:00 Uhr
www.itb-net.de
info@itb-net.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de