95775 Angebote • 44856 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Trinkwasserprobenehmer für Hausinstallationen

Gemäß § 15 Abs. 4 Trinkwasserverordnung (TrinkwV)

Rechtliche, normative und technische Grundlagen für die Entnahme von Wasserproben

  • Trinkwasserverordnung
  • Richtlinien des Umweltbundesamtes
  • Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Arbeitsschutzaspekte
  • Akkreditierung von Trinkwasserlaboratorien (DAKKS)
  • Unterbeauftragte bei der Probenahme
  • Einbindung externer Probenehmer

Mikrobiologische Wasserproben

  • mikrobiologische Grundlagen
  • DIN EN ISO 19458

Chemische Wasserproben

  • chemische Grundlagen
  • DIN-Normen, Dt. Einheitsverfahren

Praxis der chemischen und der mikrobiologischen Trinkwasserprobenahme

  • Vorbereitung + Probengefäße
  • Probenahmetechnik
  • Dokumentation + Transport

Sensorik + Vor-Ort-Analytik

  • qualifizierte Probenbeschreibung
  • Messung von Vor-Ort-Parametern

Praktischer Teil (Übungen zur Probenahme)

Schriftliche Erfolgskontrolle

Nutzen: Dieses Seminar ist eine praxisorientierte Veranstaltung zur Durchführung der Probenahme für Dienstleistungsunternehmen. Die Qualität des Trinkwassers muss insbes. in öffentlich und gewerblich genutzten Gebäuden und Liegenschaften regelmäßig kontrolliert werden. Die entsprechenden Regelungen sind in der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) und im technischen Regelwerk festgelegt. Darüber hinaus werden zunehmend auch für weitere Objekte Wasseruntersuchungen gefordert (Ausschreibungsbedingungen, Arbeitsschutz, Lebensmittelhygiene usw.).

Die Untersuchung der Proben nach TrinkwV ist nur in akkreditierten und amtlich gelisteten Untersuchungsstellen zulässig. Allerdings kann die Probeentnahme bei Vorliegen der entsprechenden Qualifikation auch durch laborexternes Personal durchgeführt werden. Hierzu müssen sogenannte Trinkwasserprobennehmer geschult und benannt sein. Die Probenehmer müssen zusätzlich in das Qualitätsmanagementsystem der akkreditierten Labore eingebunden sein. Die relevanten Schulungsinhalte und die Schulungsdauer sind in den ""Anforderungen bei der Akkreditierung von Trinkwasserlaboren"" der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) beschrieben.

Nach dem Besuch unserer Veranstaltung verfügen Sie über das notwendige Fachwissen, um Wasserproben fachgerecht zu entnehmen, zu dokumentieren und zu transportieren.
Voraussetzung: Empfohlen wird vorab der Besuch der Veranstaltung ""Hygiene in Trinkwasser -Installationen nach VDI-Richtlinie 6023, Kategorie B oder A"", wo u. a. die Gründe und Anlässe der Probenahmen ausgiebig dargestellt werden. Zudem muss der Probenehmer unabhängig vom Betreiber der zu beprobenden Liegenschaften sein.
Teilnehmerkreis: Mitarbeiter aus Facilityunternehmen, Mitarbeiter aus Fachbetrieben der Sanitärtechnik, Sachverständige, Planer, Mitarbeiter aus Laboren sowie Mitarbeiter aus Sonderliegenschaften wie Krankenhäusern, Heimen (nach vorheriger Rücksprache mit dem jeweiligen Gesundheitsamt), die als Trinkwasserprobenehmer tätig sein sollen

Abschluss: Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie -
Bereich: Technische Sicherheit / Technische Gebäudeausrüstung
Art der Veranstaltung: Präsenzseminar, Sprache: Deutsch

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
04.12.17
09:00 - 17:30 Uhr
1 Tag
(9 Std.)
Ganztägig
Mo.
max. 20 Teiln.
523 €
inkl. 84 EUR MwSt.
Rheinische Str. 15
49084 Osnabrück

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Osnabrück
/
UE: 9 / Termine: 1 Tag
Mindestteilnehmerzahl: 7
Link zum Kurs

EX/A31/TPN/04122017-1
Anbieteradresse
TÜV NORD Akademie Hannover
Am TÜV 1
30519 Hannover
Tel: 0800 8888020 (gebührenfrei)
Fax: 040 8557-2782
08.00 bis 17.30 montags - freitags
www.tuevnordakademie.de
akademie@tuev-nord.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de