111407 Angebote • 53587 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Kälteanlagen, Klimaanlagen und Lüftungsanlagen

Gesetzliche Anforderungen an das Betreiben und Errichten

Anforderungen aus der F -Gase-Verordnung (517/2014) und der Chemikalien-Klimaschutzverordnung (ChemKlimaschutzV)

  • Verpflichtung zur regelmäßigen Durchführung von Dichtheitskontrollen
  • Qualifikation/Zertifizierung des Personals nach den Durchführungsverordnungen (EU) 2015/2067
  • Zertifizierung von Betrieben

Anforderungen aus der Energieeinsparverordnung (EnEV)

  • Energiegebäudeausweise für Nichtwohngebäude
  • Energetische Inspektionen an RLT-Anlagen

Anforderungen aus der Verordnung (EG) 1005/2009 über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen

  • Ausstiegsfristen chlorhaltiger Kältemittel
  • Alternative Kältemittel
  • Spezielle Regelungen R22

Anforderungen aus der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

  • Abnahmeprüfungen
  • Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen
  • Anforderungen und Aufgaben an bzw. von Befähigten Personen

Nutzen: Rund um den Betrieb und die Errichtung von Kälte -, Klima- und Lüftungsanlagen existieren umfangreiche gesetzliche Anforderungen und Vorgaben. Aktuell werden diese Anforderungen durch die Chemikalien-Klimaschutzverordnung (ChemKlimaschutzV) als Umsetzung der Verordnung EU Nr. 517/2014 in nationales Recht noch verschärft. Zukünftig werden hier konkrete Anforderungen an das Personal und die Betriebe gestellt. Die Verpflichtung zur Durchführung von regelmäßigen Dichtheitsprüfungen ist eine ebenfalls neue gesetzliche Auflage.

Auch die Energieeinsparverordnung (EnEV) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) formulieren konkrete Vorgaben an den Betrieb von Kälte-, Klima- und Lüftungsanlagen. Hiernach sind wiederkehrende energetische Inspektionen an den jeweiligen Anlagen vorgeschrieben und es besteht die Verpflichtung zu Abnahmeprüfung vor Inbetriebnahme. Der Ausstieg aus der Nutzung chlorhaltiger Kältemittel und die entsprechenden Fristen sind in der ""Verordnung über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen"" verbindlich geregelt.

Im Rahmen unserer Veranstaltung vermitteln wir Ihnen einen Überblick aller für den Betrieb und den Bau von Kälte-, Klima- und Lüftungsanlagen relevanten gesetzlichen Vorschriften. Sie erlangen das nötige Wissen zur praktischen Umsetzung der Anforderungen in Ihrem Unternehmen und sind in der Lage, entsprechende Maßnahmen zur sicheren Betriebsorganisation zu erarbeiten.

Teilnehmerkreis: Verantwortliche für den Betrieb von Kälte - und Klimaanlagen in Industrie und öffentlichen Einrichtungen; Mitarbeiter aus Unternehmen, die Kälte-, Klima- und Lüftungsanlagen installieren und in Betrieb nehmen

Abschluss: Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie - Sicherheitspass der TÜV NORD Akademie
Bereich: Technische Sicherheit / Dampf-, Druck- und Tanktechnik
Art der Veranstaltung: Präsenzseminar, Sprache: Deutsch

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
18.05.17
09:00 - 16:30 Uhr
1 Tag
(8 Std.)
Ganztägig
Do.
max. 25 Teiln.
583 €
inkl. 93 EUR MwSt.
Druseltalstraße 150
34131 Kassel

Plansecur-BusinessCenter



UE: 8 / Termine: 1 Tag
Mindestteilnehmerzahl: 7
Link zum Kurs

EX/A32/KKL/18052017-1
Anbieteradresse
TÜV NORD Akademie Hannover
Am TÜV 1
30519 Hannover
Tel: 0800 8888020 (gebührenfrei)
Fax: 040 8557-2782
08.00 bis 17.30 montags - freitags
www.tuevnordakademie.de
akademie@tuev-nord.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de