80929 Angebote • 44822 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Zertifikat: EU-Kraftfahrer Wochenseminar Güterkraftverkehr (BKrFQG)

Die Anforderungen an Kraftfahrer im Personen- und Güterverkehr sind stetig gestiegen, so dass allein der Besitz der Fahrerlaubnis zur Ausübung des Berufes nicht mehr ausreicht. Mit den Zielen der Qualitätssicherung, der Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit und der Sicherheit der Fahrer hat das EU-Parlament die Richtlinie 2003/59/EG für alle Mitgliedsstaaten erlassen, in der die Umsetzung neuer gemeinschaftlicher Vorschriften geregelt ist. Für alle Fahrerlaubnisinhaber der Führerscheinklassen C1, C1E, C oder CE, die diese vor dem 10.09.2009 erworben haben, besteht eine sog. Besitzstandsregelung, das heißt, diese Personen fallen nicht unter die Nachweispflicht einer Grundqualifikation, jedoch aber unter die Pflicht zur regelmäßigen Weiterbildung. Diese muss erstmalig bis zum 10.09.2014 (spätestens 2016 bei Angleichung an die Gültigkeit der Fahrerlaubnis) absolviert werden. Die Pflicht zur Weiterbildung besteht ebenso grundsätzlich alle 5 Jahre fortlaufend nach Erwerb der Grundqualifikation, die seit dem 10.09.2009 für alle Neuerwerber der Führerscheinklassen C1, C1E, C oder CE verpflichtend ist. Die Weiterbildung umfasst insgesamt 35 Stunden in vorgeschriebenen Kenntnisbereichen. Die Anerkennung der Weiterbildungseinheiten (Module) setzt voraus, dass eine Einheit mindestens 7 Stunden umfasst.

Modul 1 - Wirtschaftlich fahren - Wer profitiert vom Sparen? - Wie Fahrwiderstände Ausstattung und Auslegung des Fahrzeugs beeinflussen - Wirtschaftlichkeit durch Wartung und Pflege - Fahrzeugtechnik und Abgasnachbehandlungssysteme - Alternative Kraftstoffe und Antriebe - Praxistipps für eine wirtschaftliche Fahrweise - Die Eco-Regeln: So sind Sie besonders wirtschaftlich unterwegs Modul 2 - Vorschriften für den Güterkraftverkehr - Gesetzliche Regelungen - Vorschriften und Dokumente im Güterkraftverkehr - Straßenverkehrsrechtliche Vorschriften - Besondere Transporte - Lenk- und Ruhezeiten - Kontrolle der Fahrzeiten - Einweisung in die Bedienung digitaler Fahrtenschreiber Modul 3 - Fahrsicherheit, Gefahrenlehre und Sicherheitstechnik - Das Gefahrenpotenzial in Ihrem Beruf - Auswirkungen von Unfällen auf Fahrer und Unternehmen - Vermeiden von Gefahrensituationen - Brems- und Assistenzsysteme - Verhalten bei Not- und Zwischenfällen Modul 4 - Fahrer und Image - Wirtschaftliche Bedeutung des Güterkraftverkehrs - Ihr Beitrag zu einem positiven Unternehmensbild - Die Qualität Ihrer Leistung im Arbeitsalltag - Gesundheitsbelastungen verringern, körperliche Verfassung verbessern - Kriminalität und Schleusung vorbeugen Modul 5 - Ladung sichern - Gefahren durch unzureichend gesicherte Ladung - Gesetzliche Regelungen - Physikalische Kräfte - Fahrzeugaufbauten und Lastverteilung - Zurr- und Hilfsmittel für die Ladungssicherung - Arten der Ladungssicherung - Berechnungen zur Ladungssicherung - Ladungssicherung: Spezialfälle

Abschluss: Teilnahmebescheinigung pro Modul oder Gesamtbescheinigung der 35 Std. zur Vorlage bei der zuständigen Behörde. Sollte ein Teilnehmer nicht vollständig an den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitstunden teilnehmen, erhält er keine Bescheinigung zur Vorlage bei der zuständigen Behörde.

Gültig: Alle 5 Jahre erneuter Nachweis der kompletten Weiterbildung (35 Std.).

Zielgruppe: (Berufs-) Kraftfahrer* im Güterverkehr, die der Nachweispflicht unterliegen.

  • Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer

Voraussetzungen: Besitz einer der Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C oder CE.

Rechtliche Grundlage: Mit dem "Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- und Personenverkehr", dem sogenannten Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG), wurden in Deutschland die Vorgaben der europäischen Richtlinie 2003/59/EG umgesetzt.

Zertifikat: Berufskraftfahrer/in - Auffrischungsweiterbildung (gemäß § 5 BKrFQG)

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot sind momentan 4 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
30.01.17 - 03.02.17 5 Tage Mo. und Fr. 480 €
MWSt. befreit inkl. Verpflegung
Barbarossastraße 60
67655 Kaiserslautern

Dauer: 1 Tag pro Modul (8:00 Uhr - 16:00 Uhr)


Mindesteilnehmende: 0

weitere Infos vom Anbieter und Anmeldung.­.­.­

xyz-113.41.26.00206
27.03.17 - 31.03.17 5 Tage Mo. und Fr.s.o. 480 €
MWSt. befreit inkl. Verpflegung
Barbarossastraße 60
67655 Kaiserslautern

Dauer: 1 Tag pro Modul (8:00 Uhr - 16:00 Uhr)


Mindesteilnehmende: 0

weitere Infos vom Anbieter und Anmeldung.­.­.­

s.o.
xyz-113.41.26.00207
29.05.17 - 02.06.17 5 Tage Mo. und Fr.s.o. 480 €
MWSt. befreit inkl. Verpflegung
Barbarossastraße 60
67655 Kaiserslautern

Dauer: 1 Tag pro Modul (8:00 Uhr - 16:00 Uhr)


Mindesteilnehmende: 0

weitere Infos vom Anbieter und Anmeldung.­.­.­

s.o.
xyz-113.41.26.00208
04.09.17 - 08.09.17 5 Tage Mo. und Fr.s.o. 480 €
MWSt. befreit inkl. Verpflegung
Barbarossastraße 60
67655 Kaiserslautern

Dauer: 1 Tag pro Modul (8:00 Uhr - 16:00 Uhr)


Mindesteilnehmende: 0

weitere Infos vom Anbieter und Anmeldung.­.­.­

s.o.
xyz-113.41.26.00209
Anbieteradresse
DEKRA Akademie GmbH Kaiserslautern
Barbarossastr. 60
67655 Kaiserslautern
Tel: 0631/34118-0
Fax: 0631/34118-37
Kontakt: Susanne Schäfer, Montag bis Donnerstag 08:00-16:00 Uhr Freitag 08:00-15:00 Uhr
www.dekra-akademie.de
kaiserslautern.akademie@dekra..
Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Fr: 10-18 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de