90613 Angebote • 44820 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Notfallsanitäter/in (Ausbildung 3 Jahre)

Notfallsanitäter-Gesetz: am 22.03.2013 wurde durch die Bundesregierung das Notfallsanitäter-Gesetz erlassen. Durch diesen neuen Ausbildungsberuf soll die bisherige Ausbildung zum Rettungsassistenten abgelöst werden. Inhalte der dazugehörigen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (Stand 29.11.2013)verbessern in vielerlei Hinsicht die Ausbildung zum Notfallsanitäter. Die 3-jährige Ausbildungszeit, eine klare Formulierung des Ausbildungsziels, optimale Abstimmung von Theorie und Praxis, etc. sind nur einige der positiven Aspekte hierbei.

Um alle Fragen rund um diese neue Ausbildung zu beantworten, listen wir nachfolgend die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten auf.

1) Die 3-jährige Ausbildung
Wie auch in anderen Ausbildungsberufen dauert diese 3 Jahre. Der bzw. die künftige Auszubildende bewirbt sich bei einem entsprechenden Durchführer des Rettungsdienstes (z. B. Arbeiter-Samariter-Bund). Nach der Einstellung als Auszubildende/r meldet der jeweilige Ausbildungsbetrieb die Auszubildenden z. B. beim Lehrinstitut für den Rettungsdienst LfR als Berufsschule an. Die Ausbildung selbst gliedert sich dann in entsprechende theoretische Blöcke im Lehrinstitut für den Rettungsdienst LfR (1920 Stunden)und praktische Anteile auf der Rettungswache (1960 Stunden) und im Krankenhaus (720 Stunden). Während der gesamten Ausbildungszeit werden die Auszubildenden durch besonders geschulte Praxisbegleiter des Lehrinstituts für den Rettungsdienst LfR und Praxisanleiter der einzelnen Rettungswachen betreut. Am Ende der Ausbildung findet dann im Lehrinstitut für den Rettungsdienst LfR die staatliche Prüfung statt.

2) Die verkürzte Ausbildung für Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten
Das Gesetz bietet drei grundlegende Möglichkeiten für bereits tätige und angehende Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Notfallsanitäterin, bzw. Notfallsanitäter zu erlangen.
Notfallsanitätergesetz: § 32 Übergangsvorschriften: vom Rettungsassistenten zum Notfallsanitäter

  • a) NFS (NFSC) Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit einer mindestens 5-jährigen Tätigkeit in diesem Beruf legen innerhalb von 7 Jahren nach Inkrafttreten des Notfallsanitäter-Gesetzes ihre staatliche Ergänzungsprüfung (Praktische und mündliche Prüfung) ab. Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit weniger als 5 Jahren Berufserfahrung legen - wenn sie an keiner weiteren Ausbildung teilnehmen - innerhalb von 7 Jahren ihre staatliche Prüfung (Schriftliche, praktische und mündliche Prüfung) ab. Hierzu bietet das Lehrinstitut für den Rettungsdienst LfR jeweils einen Vorbereitungslehrgang von insgesamt 10 Unterrichtstagen (optional 20 Unterrichtstagen) an. Dieser Vorbereitungslehrgang basiert auf der Empfehlung von über 100 unserer ehemaligen Schülerinnen und Schüler und der Absprache mit den an der Arbeitsgemeinschaft der Rettungsassistenten- und Notfallsanitäterschulen in Schleswig-Holstein teilnehmenden Schulen mit rettungsdienstlicher Anbindung, in der das Lehrinstitut für den Rettungsdienst LfR ständiges Mitglied ist.
  • b) NFS (NFSB) Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit einer 3 bis 5-jährigen Tätigkeit in diesem Beruf absolvieren eine weitere Ausbildung im Umfang von 480 Stunden oder legen innerhalb von 7 Jahren nach Inkrafttreten des Notfallsanitäter-Gesetzes ihre staatliche Prüfung (Schriftliche, praktische und mündliche Prüfung) ab. Die theoretischen und praktischen Anteile im Lehrinstitut für den Rettungsdienst LfR (320 Stunden) werden sowohl als Präsenzunterricht, als auch per E-Learning vermittelt. Darüber hinaus sind Praktika-Anteile im Krankenhaus (80 Stunden) und auf der Rettungswache (80 Stunden) vorgesehen.
  • c) NFS (NFSA) Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit einer 0 bis 3-jährigen Tätigkeit in diesem Beruf absolvieren eine weitere Ausbildung im Umfang von 960 Stunden oder legen innerhalb von 7 Jahren nach Inkrafttreten des Notfallsanitäter-Gesetzes ihre staatliche Prüfung (Schriftliche, praktische und mündliche Prüfung) ab. Die theoretischen und praktischen Anteile im Lehrinstitut für den Rettungsdienst LfR (640 Stunden) werden sowohl als Präsenzunterricht, als auch per E-Learning vermittelt. Darüber hinaus sind Praktika-Anteile im Krankenhaus (180 Stunden) und auf der Rettungswache (140 Stunden) vorgesehen.
  • Externenprüfung Gemäß § 32 des Notfallsanitäter-Gesetzes besteht für jede Rettungsassistentin und jeden Rettungssassistenten auch ohne vorherige Teilnahme an einem der oben genannten Lehrgänge die Möglichkeit, direkt die staatliche Prüfung zur Notfallsanitäterin, bzw. zum Notfallsanitäter abzulegen. Hierbei muss lediglich zusätzlich eine schriftliche Prüfung, die aus 3 Teilprüfungen á 120 Minuten besteht, und eine praktische Reanimationsprüfung absolviert werden. Das Lehrinstitut für den Rettungsdienst bietet hierzu die Teilnahme an unserem zweiwöchigen Vorbereitungslehrgang (s. NFSC) an.

Die Lehrgänge NFSC (Geschäftszeichen: WBG/B/11228) und NFSC WE (Geschäftszeichen: WBG/B/11229) sind nach Weiterbildungsgesetz Schleswig-Holstein mit der Weiterbildungsverordnung als Bildungsfreistellungsveranstaltung anerkannt. Sie können somit hierfür Bildungsurlaub beantragen.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Praxisanleiter
  • Dozent im Rettungsdienst
  • Organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes
  • Luftrettungsdienstausbildung
  • und andere

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten: Es gibt verschiedene staatliche und private Möglichkeiten mit der Sie ihre Ausbildung finanzieren können. Kontaktieren Sie uns, wir sind Ihnen gerne behilflich!

Hinweis: Die Anmeldung für die staatliche Prüfung und die Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter müssen aus verwaltungsrechtlichen Gründen mindestens acht Wochen vor Lehrgangsbeginn im LFR eingegangen sein.

Abschluss: Notfallsanitäter/in (PrüfO vom 1.1.15, Berufsfachschule, früher Rettungsassistent) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
01.09.17 - 31.08.20 3 Jahre Mo., Di., Mi., Do. und Fr. k. A. Segeberger Str. 49
23795 Fahrenkrug
NFS 02-17
Anbieteradresse
Lehrinsitut für den Rettungsdienst LFR Ltd.
Segeberger Straße 49
23795 Fahrenkrug
Tel: 04551-856339
Fax: 04551-856812
Kontakt: Thomas Ihms, Mo-Fr: 9-18 Uhr
www.rettungsdienstlehrinstitu..
info@rettungsdienstlehrinstit..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de