93840 Angebote • 44615 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Ausbildung im Luftrettungsdienst

“Flap, Flap, … the sound of rescue !” Als Notarztzubringer und Rettungstransportmittel mit kurzen und erschütterungsfreien Flugzeiten ist der Rettungstransporthubschrauber oft das geeignete Rettungsmittel. An seine flugtechnische und medizinische Crew sind daher besondere Anforderungen hinsichtlich Navigation, Seeeinsätzen und medizinischen Besonderheiten gestellt. Für die Luftrettung mit Hubschraubern wird grundsätzlich ein Besatzungsmitglied vorgeschrieben, das den Piloten während des Einsatzes unterstützt. In den meisten Fällen wird in der Luftrettung der Rettungsassistent als Assistent des Piloten und des Notarztes eine Doppelfunktion zu bewältigen haben.

Aufnahmebedingungen: Mitarbeiter aus dem Rettungsdienst

Lehrgangsinhalte (Auszüge):

  • Luftrettung in Deutschland und dem benachbarten Ausland
  • Luftfahrtrecht
  • CCC Crew Coordinations Concept
  • Navigation
  • Meteorologie
  • Flugphysiologie
  • Flugtechnik
  • Ausrüstung des Rettungshubschraubers
  • Rettungswinde
  • Praxistraining während des Flugbetriebes

Die Ausbildung wird in Anlehnung an den Einweisungsplan für Besatzungsmitglieder bei medizinischen Hubschraubernoteinsätzen (HEMS Crew Member nach JAR-OPS 3.005 (d), Anhang 1, durchgeführt, um den europäischen Standard im Bereich der Ausbildung zu gewährleisten und um sicherzustellen, dass der Lehrgang von den Trägern der Luftrettungsorganisationen anerkannt wird.

Die Ausbildung gliedert sich in Theorie und Praxis und dauert 7 Tage (inkl. Wochenende). Der theoretische Anteil wird in unseren Unterrichtsräumen durchgeführt Der Praxisanteil wird sowohl beim Flugkooperationspartner, als auch bei mehreren anderen Vertragspartnern durchgeführt. Für den Transfer stehen Ihnen unsere Fahrzeuge zur Verfügung.

Während der praktischen Ausbildung steht ein Ausbildungsflug in einem Hubschrauber im Vordergrund. Der Teilnehmer übernimmt dabei neben dem Piloten im Cockpit die Funktion des Copiloten und hat während des Fluges verschiedene Aufgaben zu meistern, Zielfindung, Landeplatzbestimmung, etc. Je zwei weitere Teilnehmer können den Flug auf dem Rücksitz begleiten, so dass jeder Teilnehmer sich entsprechend ausreichend mit den Aufgaben des Luftrettungsdienstmitarbeiters vertraut machen kann.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Medizinischer Flugbegleiter in Flächenflugzeugen
  • Lehrrettungsassistenten-Ausbildung
  • Dozent im Rettungsdienst
  • und andere

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten
Es gibt verschiedene staatliche und private Möglichkeiten mit der Sie ihre Ausbildung finanzieren können. Kontaktieren Sie uns, wir sind Ihnen gerne behilflich!

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
26.06.17 - 02.07.17 1 Woche Mo., Di., Mi., Do., Fr., Sa. und So. 1270 € Segeberger Str. 49
23795 Fahrenkrug
Luft-RA 01-17
Anbieteradresse
Lehrinsitut für den Rettungsdienst LFR Ltd.
Segeberger Straße 49
23795 Fahrenkrug
Tel: 04551-856339
Fax: 04551-856812
Kontakt: Thomas Ihms, Mo-Fr: 9-18 Uhr
www.rettungsdienstlehrinstitu..
info@rettungsdienstlehrinstit..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de