109516 Angebote • 63270 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Formen des Wissens: Gedanken, Kulturen, Organisationen

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Methodenlabor "Interkulturelles Lehren und Lernen"

Die Aneignung von neuem Wissen über die Welt, der lehrende und lernende Umgang damit, findet immer unter Anwendung von Lehr- und Lernmethoden statt. Damit erhält in einer pädagogischen (erziehungswissenschaftlichen) Betrachtung die Frage des WIE von Lehren und Lernen eine besondere Bedeutung.

Insbesondere angesichts aktueller interkultureller Herausforderungen, die 'Fremdheit' in Form einer gesteigerten Differenz im 'Wissen über die Welt' beinhalten und damit Lernprozesse dringlich machen, erscheint eine Kenntnis von Methoden der Wissensdarbietung und Wissensaneignung, ihrer Möglichkeiten und Wirkungen unabdingbar. Im Rahmen erziehungswissenschaftlicher Forschung ist jedoch gerade hier, im Bereich systematischer Methodenforschung, ein Defizit feststellbar.

Im Seminar sollen vor diesem Hintergrund zunächst Methoden des Lehrens und Lernens für den interkulturellen Umgang kennen gelernt und analytisch betrachtet werden. Für das Sommersemester 2017 ist darüber hinaus geplant, die erworbenen Theoriekenntnisse in einen praktischen (empirischen) Zusammenhang einzubringen. Hierbei können beispielsweise Beobachtungen interkultureller Lernprozesse in Einrichtungen durchgeführt werden.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Teilnehmer des intergenerationellen Lernens, die Interesse daran haben, gemeinsam mit jüngeren Studierenden eine aktuelle, bislang aber dennoch wenig erforschte Thematik intensiv zu bearbeiten. Das Untersuchungsdesign soll mit der intergenerationellen Lerngruppe erarbeitet werden.

ACHTUNG: Es handelt sich um eine reguläre Lehrveranstaltung (V.-Nr.: 11220376) von Dr. Claudia König-Fuchs (Allgemeine Pädagogik) für Master-Studierende der Erziehungswisssenschaften, das in Kooperation mit Dr. Eva Eirmbter-Stolbrink als intergenerationelles Lernprojekt angelegt und speziell für den Campus der Generationen (ehemals Seniorenstudium) geöffnet wurde. Für die Teilnahme muss bis zum 10.10.2016 eine Zulassung als Gasthörer/in beantragt werden.

Weitere Informationen zu diesem Kurs (und noch viel mehr!) erfahren Sie auf den Internetseiten der Allgemeinen Bildungsangebote der Universität Trier

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
25.10.16 - 14.02.17
12:15 - 13:45 Uhr
4 Monate
(28 Std.)
Nachmittags
Di.
max. 15 Teiln.
140 €
(Mindestgebühr für eine Gasthörerschaft)
Universität Trier, Campus I, A/B-Gebäude
54296 Trier

Zulassung als
Gasthörer/in erforderlich

AA 2016_42
Anbieteradresse
Uni Trier - Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung
Im Treff 23
54296 Trier
Tel: 0651-2013229
Fax: 0651-2013963
Kontakt: Michael Hewera
www.weiterbildung.uni-trier.de
hewera@uni-trier.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de