80929 Angebote • 44822 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Traumatisierte geflüchtete Kinder und Jugendliche - pädagogisches Verstehen und Handeln im schulischen Kontext

Lehrkräfte unterrichten eine zunehmende Zahl von Kindern und Jugendlichen, die aus Kriegs- und Krisengebieten flüchten mussten. Viele dieser Kinder und Jugendlichen erlitten schwere seelische Verletzungen durch traumatische Erlebnisse zum Teil vor, während und auch noch nach ihrer Flucht. Das Erleben und Verhalten dieser Schülerinnen und Schüler stellt pädagogische Fachkräfte im Schulalltag immer wieder vor Herausforderungen. Die Veranstaltung vermittelt anwendungsorientiertes Wissen aus den Bereichen der Psychologie, Psychotraumatologie und Migrationsforschung und sensibilisiert für traumapädagogische Aspekte der Arbeit mit betroffenen Kindern und Jugendlichen.

Inhalte

  • Trauma und Traumafolgen - ein Überblick
  • Psychische Belastungen in verschiedenen Phasen der Zwangsmigration
  • Mögliche Auswirkungen von (Zwangs-)Migration und psychischer Traumatisierung auf schulisches Verhalten
  • Implikationen für die Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Schule und Unterricht

Lernziele:

  • Die Lehrkräfte kennen Grundbegriffe der Psychotraumatologie und Traumapädagogik
  • Die Lehrkräfte sind in der Lage, Zusammenhänge zwischen psychischen Belastungsfaktoren der Zwangsmigration und schulischem Verhalten zu erkennen und pädagogisch einzuordnen
  • Die Lehrkräfte erhöhen die Traumasensibilität ihres pädagogischen Handelns
  • Die Lehrkräfte wissen, wo sie in schwierigen Situationen fachkundige Unterstützung für sich und für ihre Schülerinnen und Schüler finden können

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
12.05.17 - 13.05.17
15:00 - 18:00 Uhr
2 Tage
(8 Std.)
Wochenende
Fr. und Sa.
max. 18 Teiln.
185 € Waidmannstr. 25
60596 Frankfurt am Main

Kurstermin: 1. Tag: 15 ? 18 Uhr, 2. Tag 9 ? 17 Uhr

2016-A0028
Anbieteradresse
Institut für Trauma-Bearbeitung und Weiterbildung
Waidmannstr. 25
60596 Frankfurt am Main
Tel: 069 - 46990053
Fax: 069 - 46990052
Kontakt: Nina Dümke, Montag – Freitag 10:00-18:00 Uhr
www.institut-fuer-traumabearb..
orga@institut-fuer-traumabear..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Fr: 10-18 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de