117946 Angebote • 60821 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Train the Trainer - Leitung von Psychoedukationsgruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF)

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Das Seminarangebot befähigt professionelle HelferInnen, eine Psychoedukationsgruppe mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zu gestalten.
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge fühlen sich nach den vielfältigen Verlusterfahrungen und ihren häufig lebensbedrohlichen Erlebnissen oft in einem für sie unverständlichen Zustand gefangen: Häufig leiden sie unter psychosomatischen Reaktionen wie z.B. Kopfschmerzen oder Schlafstörungen. Dazu können Konzentrationsprobleme, Alpträume, Erregungszustände, depressive Verstimmungen und Ängste kommen. Auch Intrusionen und Dissoziationen sind möglich und für die Betroffenen sehr erschreckend.
Es ist für die Kinder und Jugendlichen eine enorme Entlastung zu erfahren, dass diese und weitere Symptome eine „normale Reaktion auf eine nicht normale Situation“ sind und dass es bewährte Hilfen für den Umgang mit diesen Schwierigkeiten gibt.
Im Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung wurde ein ressourcenorientiertes Psychoedukationsprogramm für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge entwickelt, mit dem es gelingt, die Selbstwirksamkeit der Betroffenen im Umgang mit ihrer aktuellen psychischen Situation zu fördern.

Seminarinhalte

In dem eineinhalbtägigen Seminar werden vornehmlich durch kreative Übungen die Interventionen vermittelt, mit denen in Gruppen von Betroffenen eine vertrauensvolle Atmosphäre geschaffen werden kann.
Außerdem werden Strategien weitergegeben, mit denen man unbegleitete minderjährige Flüchtlinge über typische Belastungen informieren kann und mit denen sie – mit Freude, durch gemeinsames Tun und weitgehend nicht sprachlich – Hilfen dagegen einüben können. Selbstverständlich wird im Seminar auch der Umgang mit Krisensituationen thematisiert.

Programm:

Im Seminar wird vermittelt:

1. Bedeutung der Psychoedukation bei der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

2. Themen und Abläufe der Psychoedukationssitzungen mit Gruppen unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

3. Praxisorientierte Vermittlung von (nicht sprachlichen) Interventionen

  • zum Beziehungsaufbau
  • zur Informationsvermittlung
  • zum Umgang mit typischen Symptomen

4. Krisenintervention

Supervisions- und Auswertungstage:

Etwa drei Monate nach dem Seminar gibt es jeweils 3 Supervisionstermine zum Erfahrungsaustausch bei der Umsetzung des Konzepts durch die TeilnehmerInnen. Die Termine werden nach dem jeweiligen Seminar mit den Teilnehmern festgelegt.

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
28.10.16 - 29.10.16
10:00 - 18:00 Uhr
2 Tage
(12 Std.)
Wochenende
Fr. und Sa.
max. 18 Teiln.
325 € Waidmannstr. 25
60596 Frankfurt am Main
2016-A0009
Anbieteradresse
Institut für Trauma-Bearbeitung und Weiterbildung
Waidmannstr. 25
60596 Frankfurt am Main
Tel: 069 - 46990053
Fax: 069 - 46990052
Kontakt: Nina Dümke, Montag – Freitag 10:00-18:00 Uhr
www.institut-fuer-traumabearb..
orga@institut-fuer-traumabear..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de