103989 Angebote • 59231 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Erwachsene Flüchtlinge: Angekommen in Deutschland - ein Traum(a)?

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Existentiell bedrohliche Notsituationen zwingen Menschen alleine oder mit ihrer Familie ihre Heimat zu verlassen, in der Hoffnung auf ein Leben in psychischer und sozialer Sicherheit. Nicht selten kommt es im Heimatland, auf der Flucht oder auch nach Ankunft im Exil zu traumatisierenden Erfahrungen, die das Selbst- und Weltbild dramatisch verändern. Die Betroffenen können zeitweise den psychischen Kontakt zu sich und den anderen verlieren. Bei traumatisierten Menschen ist ein großes Bedürfnis nach Unterstützung oft mi starkem Misstrauen gekoppelt, was im Umgang mit Ihnen zu Irritationen führen kann. Bei traumatisierten Flüchtlingen kommen u.a. Herausforderungen durch sprachliche wie auch interkulturelle Verständigungsprobleme dazu.
Professionelle Helfer und Helferinnen fühlen sich aufgrund dieser Bedingungen oft in subjektiv ohnmächtigen Positionen und psychisch selbst mehr oder weniger stark belastet.
Kenntnisse über die typischen Übertragungs- und Gegenübertragungsphänome im Zusammenhang mit Trauma und Flucht sind sehr hilfreich, die eigenen Handlungsspielräume zu ermitteln und sich vor Überforderungen zu schützen.

Mit Impulsvorträgen, in Gruppendiskussionen, kreativen Übungen, Arbeit in Kleingruppen und Fallvorstellungen möchten wir für das Thema sensibilisieren und professionellen Fachkräfte helfen, ihre Arbeitszufriedenheit im Umgang mit erwachsenen Flüchtlingen zu festigen oder zu stärken.

Diese Fortbildung richtet sich an professionelle Helfer und Helferinnen, die mit erwachsenen Flüchtlingen (oder Familien) arbeiten.
Fallbeispiele aus Ihrer eigenen Berufspraxis sind willkommen!

Themen:

• Belastungen / Traumatisierungen erwachsener Flüchtlinge
• Herausforderungen und Chancen im professionellen Umgang mit (traumatisierten) erwachsenen Flüchtlingen

Lernziele:

• Kenntnis (psychodynamischer) Grundlagen der Traumaentstehung und -verarbeitung
• Verständnis für Einflüsse von typischen Übertragungs- und Gegenübertragungs-prozessen im professionellen Kontext
• Konsequenzen für den Arbeitsalltag- Erarbeitung von Handlungsspielräumen in der Unterstützung

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
03.02.17 - 04.02.17
10:00 - 18:00 Uhr
2 Tage
(12 Std.)
Wochenende
Fr. und Sa.
max. 18 Teiln.
275 € Kennedyallee 78
60596 Frankfurt am Main
2016-A0020
Anbieteradresse
Institut für Trauma-Bearbeitung und Weiterbildung
Waidmannstr. 25
60596 Frankfurt am Main
Tel: 069 - 46990053
Fax: 069 - 46990052
Kontakt: Nina Dümke, Montag – Freitag 10:00-18:00 Uhr
www.institut-fuer-traumabearb..
orga@institut-fuer-traumabear..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de