79429 Angebote • 43471 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Frankfurt, Städel: Geschlechterkampf

Veranstaltung zum internationalen Frauentag

Die Ausstellung Geschlechterkampf, von Franz von Stuck bis Frida Kahlo behandelt die künstlerische Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Die traditionelle Definition von männlich und weiblich als aktiv/passiv, rational/emotional, Kultur/Natur war in der Kunst der Moderne ein intensiv behandeltes Thema. Viele Künstler führten ihrem Publikum überzogene Charaktereigenschaften vor Augen und untermauerten in ihren Werken stereotype Rollenbilder. Andere griffen gängige Rollenklischees an und versuchten diese durch Strategien wie Ironie, Überzeichnung, Maskerade und Hybridisierung aufzubrechen. Anhand einer Auswahl von etwa 140 Werken der Malerei, Skulptur, Grafik, Fotografie sowie Filmen macht es sich das groß angelegte Ausstellungsprojekt zur Aufgabe, besonders prägnante künstlerische Positionen zu bestimmen und in einen Dialog zu stellen.
Anmeldeschluss: 24.02.2017

Dienstag

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
07.03.17
18:30 - 21:45 Uhr
1 Tag Abends
Di.
28 € Michelstädter Straße 12
64711 Erbach
Deutschland


Dozent: Cornelia Fürpahs-Zipp M.A.
Weitere Informationen

C81012
Anbieteradresse
Akademie für lebenslanges Lernen - Volkshochschule Odenwaldkreis - vhs
Michelstädter Str. 12
64711 Erbach
Tel: 06062-70-1731 und 06062-70-1732
Fax: 06062 70-1729
Kontakt: Monika Michelis/ Derya Karaman, Mo, Di, Do, Fr: 08:00 - 12:00 Uhr; Do: 14:00 – 17:30 Uhr
www.vhs-odenwald.de
vhs@odenwaldkreis.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Fr: 10-18 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de