118774 Angebote • 60525 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Kultursensibles Handeln für pädagogische Fachkräfte (Förderbereich 2)Zusammenarbeit mit Eltern und Familien

Ein Seminar für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten
Durch Migrations- und Globalisierungsprozesse verändert sich die gesellschaftliche Situation der Gegenwart und vor allem auch der Zukunft wesentlich. Die Anzahl der Kinder mit Migrationshintergrund im Kita-Bereich nimmt zu. Damit steigt der Bedarf an spezifischer interkultureller Kompetenz bei den Akteuren in Kitas, vor allem auch im Bereich der Zusammenarbeit mit den Eltern und Familien. Für eine produktive Zusammenarbeit mit Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Werthaltungen ist ein bedarfsgerechtes Wissen im Umgang mit kultureller Fremdheit unerlässlich. Über dieses Wissen hinaus sind spezifische Fähigkeiten bedeutend, die eine Sensibilität für interkulturelles Handeln entwickeln helfen.
In diesem speziell für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten zugeschnittenen Lehrgang wird den Teilnehmenden eine solide Basis an Grundlagenwissen vermittelt, das sie zur praktischen Anwendung in beruflichen Situationen befähigt. Sie erhalten ein Handwerkszeug, mit dem sie im beruflichen Kontext unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Wertehaltungen begegnen und kompetent handeln können. Die wichtigsten Inhalte der insgesamt viertägigen Fortbildung:

  • Kulturbegriff
  • eigene und fremde Kultur
  • Normen und Werte
  • Vorstellung und kritische Reflexion der beiden wichtigsten Kulturmodelle
  • kulturelle Fremdheit
  • Ingroup/Outgroup als gesellschaftliche Stabilisierungsmaßnahme
  • Einführung in die "Kulturgrammatik" nach E.T. Hall und kritische Beleuchtung der Kulturdimensionen Zeit, Raum, Individualismus/Kollektivismus, Machtdistanz, Kontext und Aktivität
  • kultursensibles Handeln in der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund unter Berücksichtigung aktueller Fallanliegen und Reflexionen der Teilnehmenden
  • kulturelle Filter: Wahrnehmung, Stereotypen & Vorurteile
  • unterschiedliches Rollenverständnis in Kulturen
  • Beteiligung von Eltern mit Migrationshintergrund - Gesprächsführung und Dialog
  • Techniken des interkulturellen Umgangs: Umgang mit Ethnozentrismus, Umgang mit emotionaler Betroffenheit (Ambiguitätstoleranz) und Wahrnehmungspräzisierung Konflikte und Krisen - Beschwerdemanagement bei Eltern mit Migrationshintergrund unter Berücksichtigung aktueller Fallanliegen und Reflexionen der Teilnehmenden

Der Lehrgang setzt sich aus verschiedenen Arbeitsphasen zusammen: Kurzvorträge, praktische Übungen, Text- und Filmbeiträge, Arbeitsgruppen mit konkreten Arbeitsaufträgen, Präsentation und Diskussion der erarbeiteten Ergebnisse im Plenum.
Den Teilnehmenden wird ein umfangreiches Handout mit den wichtigsten Inhalten des Lehrgangs zur Verfügung gestellt.
Zeit :
Block 1: Mittwoch, 25.01.2017 u. Donnerstag, 26.01.2017, von 9:00-16:30 Uhr (16 UE) Zeit
Block 2: Mittwoch, 22.03.2017 u. Donnerstag, 23.03.2017, von 9:00-16:30 Uhr (16 UE)
Anmeldeschluss: 13.01.2017

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
25.01.17 - 23.03.17
08:30 - 16:30 Uhr
8 Wochen Ganztägig
Mi. und Do.
max. 15 Teiln.
130 €

Wittlich (Raum wird mitgeteilt)

Referent/in: Birgit Kapper-Wichtler

Treffen: 4

Weitere Infos vom Anbieter

14264.17
Anbieteradresse
VHS Wittlich- Stadt und Land e.V.
Kurfürstenstraße 1
54516 Wittlich
Tel: 06571-107139
Fax: 06571-107155
Kontakt: Walter Feltes, Mo. Do: 08:30- 13:00 Uhr 14:00- 17:00 Uhr Fr: 08:30 - 13:00 Uhr und nach Vereinbarung auch: Beate Eglhuber-Berg, Mo-Do 08:15-13:00 Uhr
www.vhs-wittlich.de/
vhs@vg-wittlich-land.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Fr: 10-18 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de