109250 Angebote • 53104 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Lautsprachbegleitende Gebärden als unterstützte Kommunikation in der logopädischen Therapie

Lautsprachbegleitende Gebärden als unterstützte Kommunikation in der logopädischen Therapie
mit Harald Körner, Gebärdensprachlehrer

Inhalt
Auch für die logopädische Therapie ist es sinnvoll, unterstützende Kommunikationsmethoden anzuwenden wie z. B. den Gebrauch der Gebärdensprache. Die Gebärdensprache kann in der Anwendung durchaus das Erlernen der Spontansprache unterstützen. So können Gebärden und Artikulationstherapie sich in einer effizienten Weise ergänzen und zu guten Therapieergebnissen führen. In der Unterstützten Kommunikation kann in der Regel nicht von der Deutschen Gebärdensprache (DGS) gesprochen werden, da die Gebärden nicht mit ihrem eigenen grammatikalischen System vermittelt werden. Auch die lautsprachbegleitenden Gebärden (LBG), bei denen jedes Wort eines gesprochenen Satzes simultan gebärdet wird, kommen in der Unterstützten Kommunikation selten vor.
Meist werden von den Bezugspersonen begleitend zur Lautsprache nur die wichtigen Wörter der Lautsprache gebärdet, d. h. die Gebärden werden lautsprachunterstützend eingesetzt (LUG). Manchmal stellt sich nach einer anfänglichen Gebärdenförderung im Sinne der lautsprachunterstützenden Gebärden heraus, dass das effektivere System für ein Kind die Gebärdensprache ist. Dann wird auch die Syntax der DGS vermittelt.
Ziele des Einsatzes von Gebärden in der Unterstützten Kommunikation ist:

Für den Menschen mit Sprach-, Sprech- oder Verständnisproblemen:

  • Wünsche und Bedürfnisse eindeutiger auszudrücken
  • besser zu verstehen, was (mit ihm) geschieht
  • unabhängiger zu werden
  • Sprache zu verstehen
  • Sprache zu entwickeln

Das soziale Miteinander zu erleichtern

Für die Kommunikationspartner/Therapeut(inn)en:

  • besser zu verstehen und einzuschätzen
  • besser verstanden zu werden
  • leichter auf den anderen zugehen zu können

Für alle:
viel Spaß miteinander zu haben
Es gibt viele Menschen (auch mit Behinderung), die zwar hören, aber trotzdem große Probleme haben, verständlich zu sprechen und/oder gesprochene Sprache zu verstehen. Mit der Zeit stellte sich heraus, dass Gebärden auch für diese Menschen eine wertvolle Verständigungshilfe sein können. Mittlerweile werden Gebärden systematisch und mit großem Erfolg in der Unterstützten Kommunikation angeboten.
Referent:
Harald Körner ist zertifizierter Gebärdensprachlehrer. Er hat langjährige Erfahrung mit Veranstaltungen und Seminaren zu diesem Thema und engagiert sich im Berufsverband.

Zielgruppe
Logopäden, Sprachtherapeuten, Heilpädagogen, Lehrer(innen), Erzieherinnen und angrenzende Berufsgruppen, Schüler(innen) und Student(innen) der aufgeführten Berufsgruppen.

Termine

Freitag, 28. April 2017, 13.00 - 18.00 Uhr
Samstag, 29. April 2017, 09.30 - 16.30 Uhr
Kursgebühr: 225,- Euro Fortbildungspunkte: 14
Teilnehmerzahl: höchstens 16

Begrenzte Teilnehmer(innen)zahl bis 16 Personen

Dauer: 28.04.2017, 13:00 bis 29.04.2017 16:30
Zertifikate: Abschlußzertifikat
Teilnahmepreis: 225,00 €
Referent/in: Harald Körner
Punkte: 16
Maximale Teilnehmeranzahl: 16
Veranstalter: IFF- Institut für Fortbildung Saar-Pfalz
Schulstraße 4
66877 Ramstein-Miesenbach
Veranstaltungsort: IFF Saar-Pfalz - Institut für Fortbildung
Schulstraße 4
66877 Ramstein-Miesenbach
Deutschland
Kontakt vor Ort: Frau Lux
Ical-export: ical export

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
28.04.17 - 29.04.17
13:00 - 16:30 Uhr
2 Tage Wochenende
Fr. und Sa.
225 € Schulstraße 4
66877 Ramstein-Miesenbach
k. A.
Anbieteradresse
IFF Saarpfalz - Institut für Fortbildung, Ramstein
Schulstr. 4
66877 Ramstein
Tel: 06371-4069639
Fax: 06371-9524556
Kontakt: Frau Lux
www.iffsaarpfalz.de
info@iffsaarpfalz.de
Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de