95770 Angebote • 44827 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Die Würde des Menschen ist unantastbar / 200 Jahre Psychiatriegeschichte am Beispiel des Niedersächsischen Landeskrankenhauses Osnabrück

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Bis Anfang des 19. Jahrhunderts wurden geistig und psychisch kranke Menschen nicht als Kranke wahrgenommen, die medizinische Versorgung benötigten. Im Spätmittelalter in einen "Dorenkasten" (Narrenkasten) eingesperrt, verschwanden sie Mitte des 17. Jahrhunderts in Zuchthäusern, in denen sie sich neben Bettlern, Vagabunden oder Gaunern wiederfanden. Weder existierte zu dieser Zeit eine Vorstellung von psychischer Krankheit, noch gab es im öffentlichen Bewusstsein Regeln für die Behandlung Geisteskranker. Erst als sich ein ärztlicher Berufsstand etablierte, der sich für die Belange psychisch Kranker einsetzte, wurden Einrichtungen für deren Versorgung gegründet. In ihrem Vortrag beschreibt Dr. Eva Berger anschaulich das Schicksal der "Wahnsinnigen" zwischen Dorenkasten und Zuchthaus, das sich mit der Einrichtung staatlicher Anstalten bzw. Krankenhäuser allmählich änderte.

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
18.01.17
19:00 - 21:45 Uhr
1 Tag
(4 Std.)
Abends
Fr.
max. 190 Teiln.
8 € Bergstr. 8
49076 Osnabrück

Haus der Volkshochschule, Bergstr. 8, Vortragssaal

8 Euro

Leitung: Dr. Eva Berger
Umfang: 1 Termin

Info und buchen direkt beim Anbieter

16B6116
Anbieteradresse
Volkshochschule der Stadt Osnabrück GmbH
Bergstraße 8
49076 Osnabrück
Tel: 0541/323-2243
Fax: 0541/323-4347
Mo, Di, Mi, Fr 9-13 Uhr; Do 9-13 und 14-17 Uhr - An jedem letzten Freitag im Monat bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.
www.vhs-os.de/
info@vhs-os.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de