95610 Angebote • 44885 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Große Themen aus Ovids Metamorphosen in der europäischen Kultur - Studieren 50 Plus Kunst- und Literaturwissenschaft - Philosophie - Musik

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Ermäßigung bei Buchung von zwei und mehr Veranstaltungen oder für Gasthörer/-innen

Inhalt:
Nach Veranstaltungen zu Homers Odyssee (WS 2014/15) und Ilias (WS 2015/16) steht eine weitere Hauptquelle der antiken Mythentradition im Mittelpunkt: Ovids Metamorphosen (entstanden 1-8 n. Chr. in 15 Büchern). Eine erste Einführung bezieht sich auf die Persönlichkeit des Dichters und die Struktur des Werkes (mit über 250 mythischen Verwandlungsgeschichten). Die breite Nachwirkung reicht bis in die neueste Literatur (z.B. Christoph Ransmayr, Die letzte Welt 1988) und die Bildende Kunst der Moderne und Postmoderne (z.B. Pablo Picasso, Radierungszyklus 1931; Einzelbilder zu den Hauptthemen Daphne, Europa, Narziss, Ikarus, Orpheus und Pygmalion z.B. von Max Beckmann, Salvador Dal?, Ren? Magritte, Andr? Masson, Paul Delvaux, Henri Matisse, Marc Chagall, Gerhard Marcks, Alfred Hrdlicka, Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer).



Die Veranstaltung hat V o r l e s u n g s c h a r a k t e r mit der Möglichkeit, jederzeit Rückfragen zur Sache zu stellen. Ergänzend kommen wichtige Werkzitate (in deutscher Übersetzung) und ein reiches Bildmaterial (Dias) hinzu, so dass sich aus Wort und Bild ein problemloses Verständnis auch für Hörer und Hörerinnen ergibt, die bisher vom Thema und seiner Bedeutung für die europäische Kulturentwicklung noch nicht allzu viel wussten.



Text/Übersetzung/Literatur:

  • P. Ovidius Naso, Metamorphosen. Lateinisch/Deutsch. Übersetzt und hrsg, von Michael von Albrecht. Stuttgart (Reclam) 1994, spez. S. 853&858 (Inhaltsübersicht), 957&995 (Nachwort)
  • Udo Reinhardt, Ovids Metamorphosen in der modernen Kunst. Bamberg 2001 (Reihe "Auxilia‘ 48)
  • ds., Der antike Mythos. Ein systematisches Handbuch. Freiburg/Br. 2011 (Reihe, Paradeigmata‘ 14), spez. S. 364&404 (zur Bedeutung der Metamorphosen);
  • ds., Arachne und die Liebschaften der Götter. Freiburg/Br. 2014 (Reihe, Paradeigmata‘ 22)




Leitung:
PD Dr. Udo Reinhardt


Max. Teilnehmer: 50

Kosten:
140,00 EUR
110,00 EUR (ermäßigter Preis)


Anmeldung:
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
28.10.16 - 10.02.17
12:15 - 14:00 Uhr
3 Monate
(28 Std.)
Nachmittags
Fr.
max. 50 Teiln.
140 €
110,00 EUR (ermäßigter Preis)
Johann Joachim-Becherweg 4
55122 Mainz



Referent/in: PD Dr. Udo Reinhardt

2-20160377
Anbieteradresse
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
Forum universitatis 1
55099 Mainz
Tel: 06131 / 39 - 24118
Fax: 06131 / 39 - 24714
Kontakt: Michaela Sekljic
www.zww.uni-mainz.de
info@zww.uni-mainz.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de