91003 Angebote • 50809 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Zertifikat: MCSE: Business Intelligence Solutions Expert

Mit einer Zertifizierung als Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE): Business Intelligence demonstrieren Sie Ihre Kenntnisse über Aufbau und Entwicklung von unternehmensweiten Daten(bank)lösungen vor Ort oder in Cloudumgebungen.

Modul 19, 20, 21, 24, 25

Abfragen in Microsoft SQL Server 2012 (70-461)

Prüfungsinhalte:
Einführung in Microsoft SQL Server 2012

» SQL Server 2012 Architektur
» Arbeiten mit SQL Server Denali Tools
» Arbeiten mit SQL Server Databanken

Einführung in Transact-SQL Abfragen

» Einführung in Transact-SQL
» Verstehen von Sets
» Verstehen von Prädikatenlogik
» Verstehen der logische Reihenfolge von Operationen in SELECT-Statements

Schreiben von SELECT Abfragen

» Schreiben einfacher SELECT Statements
» Eliminierung von Duplikaten mit DISTINCT
» Verwenden von Column- und Tabelen Alias
» Schreiben einfacher CASE Ausdrücke

Abfragen über mehrere Tabellen

» Verstehen von Joins
» Abfragen mit Inner Joins
» Abfragen mit Outer Joins
» Abfragen mit Self und Cross Joins

Sortieren und filern von Daten

» Sortieren von Daten
» Filtern von Daten
» Filtern mit der TOP und OFFSET-FETCH Option
» Arbeiten mit unbekannten Werten

Arbeiten mit den SQL Server 2012 Datentypen

» Einführung in die SQL Server 2012 Datentypen
» Arbeiten mit "Character Data"
» Arbeiten mit "Date" und "Time Data"

Verwenden der Built-In Funktion

» Schreiben von Abfragen mit Built-In Funktion
» Verwenden der "Conversion Functions" (Konvertierungsfunktionen)
» Verwenden der "Logical Functions" (logischen Funktionen)
» Verwenden von Funktionen zum Test auf Nullability

Gruppierung und Aggregation von Daten

» Verwendung von Aggregatsfunktionen
» Verwenden der GROUP BY Klausel
» Filtern von Gruppen mit der HAVING Klausel

Verwenden von Unterabfragen (Subqueries)

» Schreiben von Self-Contained Unterabfragen
» Schreiben von "Correlated Subqueries"
» Verwenden von "EXISTS Predicate" mit Subqueries

Verwenden von Tabellenausdrücken (Table Expressions)

» Views
» Table Expressions

Verwendung von Set-Operatoren

» Schreiben von Abfragen, die UNION-Set-Operatoren und UNION ALL-Multi-Set-Operatoren verwenden
» Schreiben von Abfragen, die CROSS APPLY- und OUTER APPLY-Operatoren verwenden
» Schreiben von Abfragen, die APPLY mit abgeleiteten Tabellen und Funktionen verwenden
» Schreiben von Abfragen, die EXCEPT- und INTERSECT-Operatoren verwenden

Verwendung von Fensterrang-, Offset- und Aggregationsfunktionen

» Verwendung von ROW_NUMBER, RANK, DENSE_RANK, NTILE
» Verwendung von LAG, LEAD, FIRST_VALUE, LAST_VALUE
» Verwendung von Funktionen für die Aggregation von Fenstern
» Verwendung grundlegender Formen von Fensterpartitionierung, Fensteranordnung und Aufteilung in Fenster

Pivotisierung und Gruppieren von Sets

» Schreiben von Abfragen, die den PIVOT-Operator verwenden
» Schreiben von Abfragen, die die GROUPING SETS-Unterklausel verwenden
» Schreiben von Abfragen, die GROUP BY ROLLUP verwenden
» Schreiben von Abfragen, die GROUP BY CUBE verwenden

Abfragen von SQL Server-Metadaten

» Verwendung von Systemkatalogansichten
» Verwendung von Systemfunktionen
» Verwendung von dynamischen Managementobjekten

Ausführen gespeicherter Prozeduren

» Verwendung des EXECUTE-Statements, um gespeicherte Prozeduren aufzurufen
» Weitergeben von Parametern zu gespeicherten Prozeduren
» Ausgeben von Ergebnissen aus einer gespeicherten Prozedur mit Hilfe der OUTPUT-Klausel
» Ausführen von gespeicherten Systemprozeduren

Programmieren mit T-SQL

» Deklarieren von Variablen und "delimiting batches"
» Verwenden von Controls für "flow elements"
» Erstellen dynamischer SQL-Befehle
» Verwenden von synonyms

Implementierung der Fehlerbehandlung

» Umleiten von Fehlern mit TRY/CATCH
» Erstellen von Fehlerbehandlungsroutinen in einem CATCH-Block mit ERROR-Funktionen
» Verwendung von THROW, um eine Fehlermeldung an den Client zurückzugeben

Implementierung von Transaktionen

» Kontrolle von Transaktionen mit BEGIN und COMMIT
» Verwenden von XACT_ABORT
» Erstellen von Transaktionhandlinglogik in einem CATCH Block

Verbessern der Performance von Abfragen

» Verwenden der Ausführungspläne
» Verwenden von SET STATISTICS Statements
» Verwenden von INDEX
» System-IO und Zeitinformationen in Abfrageergebnissen
» Unterschiede zwischen cursor- und set-basierten Abfragen

Administering Microsoft SQL Server 2012 Databases (70-462)

Einführung in SQL Server 2012 und sein Toolset

» Die SQL Server-Plattform
» SQL Server-Tools
» SQL Server-Dienste

Planung einer SQL Server 2012-Installation

» SQL Server-Architektur
» Planung der Serverressourcen
» Tests vor der Installation

Installation und Konfiguration von SQL Server 2012

» Vorbereitungen für die Installation
» Installation von SQL Server
» Upgrade und Automatisierung der Installation

Arbeiten mit Datenbanken

» Rolle und Struktur von SQL Server-Datenbanken
» Arbeiten mit Dateien und Dateigruppen
» Verschieben von Datenbankdateien

Wiederherstellungsmodelle für SQL Server 2012

» Backupstrategien
» SQL Server Transaction Logging
» Planung einer Backupstrategie

Backup von SQL Server 2012-Datenbanken

» Backup von Datenbanken und Transaction Logs
» Verwalten von Datenbankbackups
» Erweiterte Backupoptionen

Wiederherstellung von SQL Server 2012-Datenbanken
Import und Export von Daten
Authentifizierung und Autorisierung von Benutzern

Zuweisen von Server- und Datenbankrollen

» Arbeiten mit Serverrollen
» Festgelegte Datenbankrollen
» Benutzerdefinierte Datenbankrollen

Autorisierung von Benutzern für den Zugriff auf Ressourcen

» Benutzerzugriff auf Objekte
» Benutzer für die Ausführung von Code autorisieren
» Konfiguration von Berechtigungen auf der Schemaebene

Auditing von SQL Server-Umgebungen

Automatisierung der SQL Server 2012-Verwaltung

» SQL Server Agent
» SQL Server Agent Jobs

Konfiguration der Sicherheit für den SQL Server Agent

» Konfiguration von Berechtigungen
» Konfiguration von Proxykonten

Überwachung von SQL Server 2012 mit Alarmmeldungen und Benachrichtigungen

Fortlaufende Wartung der Datenbank

» Sicherstellen der Datenbankintegrität
» Wartung von Indizes
» Automatisierung von Routineaufgaben

Nachverfolgen des Zugriffs auf SQL Server 2012

» Aufzeichnen der Aktivität mit Hilfe von SQL Server Profiler
» Performanceverbesserung mit dem Database Engine Tuning Advisor
» Nachverfolgungsoptionen

Überwachung von SQL Server 2012

» DMVs (Dynamic Management Views)
» Überwachung der Aktivität
» Aufzeichnen und Verwalten von Performancedaten
» Analyse der gesammelten Daten

Verwaltung mehrerer Server

» Arbeiten mit mehreren Servern
» Virtualisierung von SQL Server
» Bereitstellung und Upgrade von Datenschichtanwendungen

Troubleshooting gängiger SQL Server 2012-Administrationsprobleme

Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server 2012 (70-463)

Einführung in das Data Warehousing

Auswahl der Hardwareplattform für eine Data Warehouse-Lösung

Design und Implementierung eines Data Warehouse

» Logisches Design
» Physikalisches Design

Erstellen einer ETL-Lösung mit SSIS

» Quelldaten
» Implementierung eines Datenflusses

Implementierung eines Steuerungsflusses in einem SSIS-Paket

» Einführung in Steuerungsflüsse
» Erstellen dynamischer Pakete
» Verwendung von Containern
» Verwalten der Konsistenz

Debugging und Troubleshooting von SSIS-Paketen
Implementierung eines inkrementellen ETL-Prozesses

Integration von Daten aus der Cloud in ein Data Warehouse

» Überblick über Clouddatenquellen
» SQL Server Azure
» Azure-Datenmarkt

Verbessern der Datenqualität

» Daten mit Hilfe von Data Quality Services (DQS) bereinigen und deduplizieren

Verwendung der Master Data Services

» Master Data Services-Konzepte
» Implementierung eines Master Data Services-Modells
» Verwendung des Excel Add-in für Master Data Services

Erweitern von SSIS

» Benutzerdefinierte Komponenten in SSIS
» Scripting in SSIS

Bereitstellung und Konfiguration von SSIS-Paketen

» Nutzen von Daten in einem Data Warehouse
» Einführung in Business Intelligence
» SQL Server Reporting Services
» SQL Server Analysis Services

Implementing Data Models and Reports with Microsoft SQL Server (70-466)

Einführung in Business Intelligence und Datenmodellierung

» Elemente einer BI-Lösung für Unternehmen
» Die Microsoft-BI-Plattform
» Planung eines BI-Projekts

Erstellen mehrdimensionaler Datenbanken

» Einführung in die mehrdimensionale Analyse
» Erstellen von Datenquellen und Datenquellenansichten
» Erstellen eines Cubes
» Überblick über die Cubesicherheit

Arbeiten mit Cubes und Dimensionen

» Konfiguration von Dimensionen
» Definition von Attributhierarchien
» Sortieren und Gruppieren von Hierarchien

Arbeiten mit Measures und Measuregruppen

Einführung in MDX

» MDX-Grundlagen
» Berechnungen zu einem Cube hinzufügen
» Cubes mit Hilfe von MDX abfragen

Erweitern eines Cubes

» Implementierung von Key-Performance-Indikatoren
» Implementierung von Aktionen
» Implementierung von Perspektiven
» Implementierung von Übersetzungen

Implementierung eines tabellarischen Datenmodells für Analysis Services

Einführung in Data Analysis Expression (DAX)

Implementierung von Berichten mit SQL Server Reporting Services

» Erstellen eines Berichts mit Report Designer
» Gruppieren und Aggregieren von Daten in einem Bericht
» Veröffentlichen eines Berichts

Erweitern von Berichten mit SQL Server Reporting Services

» Daten grafisch darstellen
» Filtern von Berichten mit Parametern

Verwalten der Berichtsausführung und -bereitstellung

» Verwalten der Sicherheit
» Verwalten der Berichtsausführung
» Abonnements und Alarmmeldungen
» Troubleshooting der Reporting Services

BI mit SharePoint PerformancePoint Services

» SharePoint Server als BI-Plattform
» Einführung in die PerformancePoint Services
» PerformancePoint-Datenquellen und Zeitintelligenz
» Berichte, Scorecards und Dashboards

Vorhersageanalyse mit Data Mining

Designing Business Intelligence Solutions with Microsoft SQL Server (70-467)

Einführung in Self-Service Business Intelligence

Self-Service-Berichterstellung

» Verwendung von Report Builder
» Gemeinsam genutzte Datenquellen und Datensets
» Report Parts

Self-Service-Datenmodellierung mit PowerPivot

Datenimport mit Power Query

Datenvisualisierung mit Power View in Microsoft Excel

Visualisierung geografischer Daten mit Power Map

Gemeinsam genutzte BI mit Microsoft SharePoint Server

» Gemeinsame Nutzung von PowerPivot Workbooks
» Verwaltung von PowerPivot Services in SharePoint Server
» Verwendung von Power View in SharePoint Server

Windows Azure Marketplace

Cloudbasierte Zusammenarbeit mit Power BI für Microsoft Office 365

Big Data und Windows Azure HDInsight

Verarbeitung von Big Data mit Pig und Hive

Implementierung von Lösungen für die Verarbeitung von Big Data mit Windows Azure HDInsight
Zertifikat: MCSE [privatrechtlich] (nach MS-Prüfungsrichtlinien) i
Förderungsart: Bildungsgutschein (nach AZAV) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
Beginnt laufend
08:30 - 16:30 Uhr
k. A. Ganztägig
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
max. 17 Teiln.
k. A.
Preis auf Anfrage!, kostenlos per Bildungsgutschein
Werftstraße 193,
24143 Kiel
GF2015-12
Anbieteradresse
ABS-IT UG
Werftstraße 193
24143 Kiel
Tel: 0431-67939984
Fax: 0431-67939987
Kontakt: Peter M. Gorlicki, Mo-Do: 8:30-16:30, Fr: 8:30-16:30 Uhr
www.abs-it-kiel.de
info@abs-it-kiel.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de