106681 Angebote • 55307 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Mediation - berufsbegleitende Vollausbildung

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Mediation in der Arbeitswelt und im sozialen Kontext

Professionelle Vollausbildung nach den Standards des Bundesverbands Mediation und des Bundesverbands Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (Grund- und Aufbaumodul)

Wenn Menschen zusammen arbeiten oder zusammen leben, sind Differenzen in den Interessen und Bedürfnissen normal und gehören dazu. Wird jedoch die andere Person, die Chefin, der Kollege oder der Partner als der "Saboteur" der eigenen Interessen und Aufgaben erlebt, sind wir mitten in einen Konflikt geraten. Welche rettenden Möglichkeiten haben wir dann noch? Können wir das noch selber bewältigen oder brauchen wir externe professionelle Hilfe - Mediation?
Konfliktkompetenz und Konfliktvermittlung (Mediation) werden deshalb immer wichtigere Fähigkeiten in Beruf und Alltag, für Führungskräfte und für Mitarbeiter/innen. Die Nachfrage nach neutralen, externen Mediatoren/innen steigt.
Mediation ist das klassische Verfahren nicht nur der Streitbeilegung, sondern der Konfliktverarbeitung. Mediation sieht Konflikte als die Energie, notwendige Entwicklungen anzustoßen.
Es ist ein klar strukturiertes Konfliktlösungsverfahren in dem die Mediatoren/innen die Konfliktparteien beim Prozess der Verständigung unterstützen. Sie entwickeln mit den Parteien einvernehmliche, kooperative und nachhaltige Lösungen, die von allen aktiv mitgetragen werden. Mediation professionell durchzuführen heißt, auf der einen Seite Basisqualifikationen wie soziale und kommunikative Kompetenz, Konfliktkompetenz und Gewaltfreie Kommunikation zu beherrschen und andererseits die Handlungskompetenz zu besitzen, souverän und kreativ Prozess der Konfliktlösung zu steuern.
Die Ziele der Weiterbildung sind:

  • Die Stärkung der persönlichen Konfliktkompetenz
  • Die sichere Anwendung von Mediation als methodischem Verfahren der Konfliktlösung auch in hoch eskalierten Situationen
  • Die Fähigkeit, Mediation in verschiedene berufliche Tätigkeitsfelder zu integrieren
  • Der Ausbau der Team-d Leitungskompetenz

Die Zielgruppe:
Diese Ausbildung wendet sich an Personen, die Mediation in ihrem Berufsfeld praktisch anwenden möchten, die hauptberuflich als Mediator/innen tätig werden oder die ihre persönliche Konfliktkompetenz erweitern woll. Ein breites Spektrum des beruflichen Hintergrundes der Teilnehmenden ist ausdrücklich erwünscht, um die Entwicklung der Mediationsfähigkeit zu fördern.
Die Methoden:
Neben Lehrvorträgen bilden Gruppenarbeit, Übungen, Rollenspiele und begleitende S

Förderungsart: gut ausbilden (Hessen) (Für kleine Ausbildungsbetriebe) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
11.11.16 - 02.07.17
16:45 - 13:45 Uhr
8 Monate
(260 Std.)
Wochenende
Fr. und So.
max. 12 Teiln.
2800 € Oberhöchstadter Str. 5
61440 Oberursel

Ort: Alte Post; Raum E.1
Termin(e): 30
Mindestteilnehmerzahl: 8
Zielgruppe: Erwachsene allgemein

N730-006
Anbieteradresse
Volkshochschule - VHS Hochtaunus
Füllerstraße 1
61440 Oberursel
Tel: 06171 58480
Fax: 06171 5848-10
Kontakt: Sabrina Gaspar Martins, mo, di 09:00 - 13:00 Uhr do 15:00 - 19:00 Uhr
www.vhs-hochtaunus.de
info@vhs-hochtaunus.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de