95558 Angebote • 44867 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Fachpflegerin/Fachpfleger für Intensivpflege, staatlich anerkannt

Intensivpflege zeichnet sich nicht nur durch ein hochtechnisiertes Arbeitsfeld aus, sondern auch durch die besondere Nähe der Pflegenden zum Patienten. Fortschritte der Medizin werden insbesondere auf Intensivstationen deutlich. Trotz des starken Technikbezugs stehen patientennahe Auf-gaben im Vordergrund professionellen pflegeri-schen Handelns.

Ziel
Die Weiterbildung soll die in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten erweitern und vertiefen. Sie soll die für die besonderen Aufgaben in der Intensivpflege erforderlichen Kenntnisse, Fertigkeiten, Verhaltensweisen und Einstellungen vermitteln. Wichtige Eckpfeiler sind die Vermittlung aktueller und zukunftsorientierter Themen mit einem deutli-chen Praxisbezug. Ansatzpunkte sind die Erfahrun-gen, die die Teilnehmer einbringen und ihre Bereitschaft zur Weiterentwicklung von Kompetenzen.

Die Fachweiterbildung wird nach der Landesverordnung über die Weiterbildung und Prüfung von Pflegefachkräften für Intensivpflege des Landes Schleswig-Holstein (WBluAVO) vom 10. November 2008 durchgeführt.

Umfang: Die zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung umfasst theoretischen Unterricht von mind. 568 Stunden und berufspraktische Anteile im Umfang von 800 Stunden.

Zugangsvoraussetzungen: Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung; davon sollen mindestens sechs Monate auf eine Tätigkeit in der Intensivpflege entfallen.

Inhalte und Struktur: Die Weiterbildung besteht aus einem Kernmodul, vier Grundmodulen sowie drei Fachmodulen.
Die einzelnen Module umfassen einen inhaltlich zusammengehörigen und abgeschlossenen Lern- und Wissensbereich und enden mit einem Leistungsnachweis.

  • Kernmodul (136 Stunden)
    • A Berufskunde, Pflegewissenschaft
    • B Pädagogische und psychosoziale Aspekte
    • C Betriebsorganisation
  • Grundmodule (240 Stunden)
    • 1. Einführung in die Fachkrankenpflege
    • 2. Atemförderung und Beatmung
    • 3. Akut- und Grenzsituationen
    • 4. Pflege von Patienten mit hoher Betreuungsabhängigkeit
  • Fachmodule Intensivpflege (192 Stunden)
    • 1. Pflegeinterventionen bei Störungen der Atemfunktion
    • 2. Problemorientierte Intensivpflege
    • 3. Fallorientierte Intensivpflege

Methodik und Didaktik: Vortrag, Einzel - und Kleingruppenarbeit, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Praxisorientierte Projekte, Selbststudium

Organisation

  • Die Fachweiterbildung wird in Kooperation mit der Diakonissenanstalt zu Flensburg und dem Malteser St. Franziskus Hospital, Flensburg durchgeführt.
  • 2-5-tägigen Seminarblöcken, Seminartagen und Studientagen
  • Prüfung: Die staatlich anerkannte Prüfung besteht aus einem praktischen und einem mündlichen Teil.

Abschluss Staatliche Anerkennung „Fachpflegerin/Fachpfleger für Intensivpflege“ und Zeugnis

Anmeldung Schriftlich bis 1. Juni mit Lebenslauf, Passbild, Berufsabschlusszeugnis und Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung, Beschäftigungsnachweis mit Nachweis über eine mindestens sechsmonatige Tätigkeit in der Intensivpflege entfallen.

Abschluss: Fachkrankenschwester/-pfleger - Intensivpflege/Anästhesie i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
06.10.17 - 30.09.19
08:30 - 15:45 Uhr
24 Monate
(568 Std.)
Ganztägig
Mo. und Fr.
max. 18 Teiln.
5500 €
inklusive Prüfungsgebühre
Norderallee 14
24939 Flensburg
k. A.
Anbieteradresse
Ökumenisches Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen gGmbH
Norderallee 14
24939 Flensburg
Tel: 0461-3182170
Fax: 0461-31821759
Kontakt: Angela Diekmann, Mo-Fr: 8-16:30 Uhr
www.oebiz.de
info@oebiz.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de