95770 Angebote • 44827 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Inhalte:
Teil 1 - Rechtliche Grundlagen
Einführung in das Datenschutzrecht

  • Gegenstand des Datenschutzrechts
  • Anwendbares Recht im Überblick
  • Grundgesetzliche und europarechtliche Bezüge
  • Anwendungsbereich des BDSG
  • Abgrenzung BDSG, TKG, TMG, BetrVG
  • Begriffe, Prinzipien und Systematik
  • Auftragsdatenverarbeitung (Begriff, Folgen)

Die Einwilligung des Betroffenen nach BDSG

  • Europarechtliche Vorgaben
  • Voraussetzungen nach § 4a BDSG
  • Grundlagen zur Werbe-Einwilligung
  • Widerruf der Einwilligung

Gesetzliche Erlaubnisnormen nach BDSG

  • Überblick über die Erlaubnisnormen im BDSG
  • Abgrenzung der Anwendungsbereiche
  • Grundtatbestände der §§ 28, 29, 32 BDSG im Einzelnen
  • Rechtsfolgen bei Verstößen nach § 43 BDSG (kurz)

Teil 2 - Datenschutz-Organisation
Die Inhalte werden ebenfalls unter der Berücksichtigung der EU-DSGVO behandelt

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

  • Voraussetzungen zur Bestellung
  • Stellung im Betrieb
  • Fachkunde und Zuverlässigkeit
  • Aufgabenwahrnehmung

Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle

  • Verantwortlichkeiten
  • Inhalte - welche Angaben sind zu machen?
  • Vorabkontrolle - wann muss sie erfolgen?
  • Praxisübungen
  • Formulare und Werkzeuge
  • Vorgehen bei einer Vorabkontrolle

Datenschutzgerechte Geschäftsprozesse

  • Betroffenenrechte gewährleisten
  • Praktische Beispiele, wie der bDSB auf eine richtige Ablauforganisation hinwirken kann

Rechte des Betroffenen

  • Transparenzrechte des Betroffenen
  • Folgerechte auf Berichtigung, Löschung, Sperrung
  • Widerspruchsrechte
  • Meldepflicht bei Datenschutzpannen nach § 42a BDSG
  • Rechtsfolgen bei Verstößen

Was kommt nach dem Einführungsseminar

  • Ein Handlungsleitfaden für die ersten Wochen
  • Rahmenbedingungen für die Aufgabenwahrnehmung im Unternehmen verankern
  • Informationsmanagement
  • Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung, den Fachabteilungen und dem Betriebsrat

Datenschutzmanagement

  • Grundlagen
  • Verantwortung der Geschäftsführung
  • Verpflichtung zum Datenschutzmanagement
  • Aufbau
  • Analysieren des Ist-Zustandes
  • Datenschutzziele definieren
  • Planen und Einführen von Maßnahmen
  • Überwachen der Maßnahmen

Die Aufsichtsbehörde

  • Aufgaben und Befugnisse
  • Prüfpraxis
  • Sanktionen

Teil 3 - Informationssicherheit
Begriffe und Kategorien

  • Abgrenzung Datenschutz - Informationssicherheit
  • Bestandteile der Informationssicherheit:
  • Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit, Authentizität,
  • Transparenz, Nicht-Verkettbarkeit, Kontingenz

Gefährdungen der Informationssicherheit

  • Häufige Schwachstellen
  • Häufige Bedrohungen

Technische und organisatorische Maßnahmen

  • Allgemeine Anforderungen nach § 9 BDSG
  • Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen
  • Handlungsempfehlungen der Datenschutzbehörden
  • IT-Grundschutzkataloge des BSI

Anlage zum BDSG: Umsetzung der 8 Gebote in der Praxis

  • Zutrittskontrolle
  • Zugangskontrolle
  • Zugriffskontrolle
  • Weitergabekontrolle
  • Eingabekontrolle
  • Auftragskontrolle
  • Verfügbarkeitskontrolle
  • Getrennte Verarbeitung

Teilnehmerkreis: Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die sich zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten qualifizieren lassen wollen bzw. bestellt worden sind, die die Tätigkeit als externer Datenschutzbeauftragter ausüben möchten sowie an interessierte Personen, die sich mit dem Thema Datenschutz befassen.

Abschluss: Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Hinweis: Die Bestellung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten ist nicht vereinbar mit Positionen, die zu einer Interessenkollision führen würden, wie z. B. Geschäftsführer, Prokurist, IT - oder Personalleiter.

Als Schulungsunterlage erhalten Sie neben den Referentenunterlagen mit praxisorientierten Empfehlungen und Checklisten das Taschenbuch ""Beck-Texte im dtv: Datenschutzrecht"".

Diese Veranstaltung können Sie mit einer Prüfung abschließen. Zur Teilnahme an der Prüfung ist eine separate Anmeldung erforderlich, es entstehen zusätzliche Prüfungsgebühren. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der TÜV NORD CERT.

Sonstiges Merkmal: Datenschutzbeauftragte/r [Tätigkeit] i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
21.08.17 - 24.08.17
09:00 - 17:00 Uhr
4 Tage
(32 Std.)
Ganztägig
Mo., Di., Mi. und Do.
max. 16 Teiln.
2070 € Große Bahnstraße 31
22525 Hamburg-Stellingen

1. bis 3. Tag: 9.00-17.00 Uhr, 4. Tag: 9.00-16.00 Uhr
Kursinfos vom Anbieter

EX/A35/DSB-02/21082017-1
20.11.17 - 23.11.17
09:00 - 17:00 Uhr
4 Tage
(32 Std.)
Ganztägig
Mo., Di., Mi. und Do.
max. 16 Teiln.
s.o.
2070 €
Große Bahnstraße 31
22525 Hamburg-Stellingen

1. bis 3. Tag: 9.00-17.00 Uhr, 4. Tag: 9.00-16.00 Uhr
Kursinfos vom Anbieter

s.o.
EX/A35/DSB-02/20112017

1 abgelaufene Durchführung einblenden...

Anbieteradresse
TÜV Nord Akademie, Geschäftsstelle Hamburg
Große Bahnstraße 31
22525 Hamburg-Stellingen
Tel: 040 / 85 57-27 78
Fax: 040 / 85 57-27 82
Kontakt: Ute Neumann, Mo – Do: 8.00 – 16.30 Uhr Fr: 8.00 – 15.30 Uhr
www.tuevnordakademie.de
akd-hh@tuev-nord.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de