111207 Angebote • 52923 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Heilpädagogische Zusatzqualifikation für sozialpädagogische Fachkräfte

Die heilpädagogische Zusatzqualifikation ist ein Fortbildungsangebot der Fachschule für Sozialpädagogik Wagnerstaße / Fröbelseminar (FSP I), das sich an sozialpädagogische Fachkräfte richtet, in deren Einrichtung Kinder mit und ohne Behinderung integrativ betreut werden.

Das Abschlusszertifikat der Weiterbildung wird von der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg, als Voraussetzung für die heilpädagogische Förderung behinderter oder von Behinderung bedrohter Kinder in Kitas anerkannt.

I: Zielsetzung
Bei diesem Angebot handelt es sich um eine Zusatzausbildung, die Erzieher und Erzieherinnen dazu befähigt, die heilpädagogische Integration und Förderung behinderter Kinder im Rahmen der Gruppenarbeit in einer Kindertageseinrichtung zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Aufbauend auf den fachspezifischen, sozialen, kommunikativen und reflexiven Kernkompetenzen werden vertiefende Kenntnisse im heilpädagogischen, psychologischen und medizinisch-pflegerischen Bereich erworben.

Der Fortbildung liegt ein integrativer, ganzheitlicher Arbeits- und Denkansatz zugrunde. Heilpädagogische Handlungskonzepte werden dabei als ressourcenorientiert verstanden und zielen auf die gleichberechtigte Teilhabe eines jeden Menschen in seinem jeweiligen psychosozialen Bezugsfeld ab. Dieser Handlungsansatz bezieht demnach immer auch das soziale System und Umfeld mit ein. Als spezialisierte Generalisten vermitteln heilpädagogische Fachkräfte zwischen allen Beteiligten und fungieren als Multiplikatoren.

II: Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung

  • Auseinandersetzung mit dem ‚Phänomen Behinderung’ in seiner historischen, sozialen, ethischen und rechtlichen Dimension; Entwicklung eines sozialen Verständnisses von Behinderung und Integration
  • Grundlagen körperlicher, seelischer und geistiger Beeinträchtigungen, die zur Behinderung führen können; Kennenlernen grundlegender Syndrome
  • Methoden der diagnostischen Wahrnehmung und Verhaltensbeobachtung
  • Theorien zur Entstehung von Behinderung und spezifische entwicklungspsychologische Aspekte der familiären Sozialisation und kindlichen Entwicklung behinderter Kinder
  • Entwicklungsdiagnostische Instrumente zur Erarbeitung spezifischer heilpädagogischer Eingangs-, Verlaufs- und Fördermaßnahmen; Erstellung von Integrationshilfen und Förderplänen
  • Dimensionen einer integrativen Pädagogik: Heilpädagogische Ansätze und Modelle der Integration und Inklusion und Prinzipien der gemeinsamen Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung
  • Musik und Bewegung als Faktoren der heilpädagogischen Wahrnehmungs- und Entwicklungsförderung sowie zentrale Elemente heilpädagogischen Handelns
  • Aspekte der Intensivpädagogik: Sensorische Integration, Methoden der Wahrnehmungsförderung und Pflege als Grundlage der Begleitung von Kindern mit schweren und mehrfachen Behinderungen
  • Zusammenarbeit mit Eltern als Element heilpädagogischer Entwicklungsbegleitung und Beziehungsgestaltung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Institutionen und anderen Berufsgruppen, kollegiale Praxisberatung, Fallbesprechungen
  • Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen
  • Hospitationen

Zugangsvoraussetzungen Der Kurs wendet sich an Erzieher und Erzieherinnen mit einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung.

IV: Zertifizierung

Ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der Maßnahme erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die regelmäßig anwesend waren und zwei Leistungsnachweise erbracht haben (z.B. ein Referat zu einem Fachthema und das Erarbeiten einer Integrations- und Fördermappe). Abgeschlossen wird der Kurs mit einem Kolloquium.

Weitere Informationen vom Anbieter

Sonstiges Merkmal: barrierefrei

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
Termin noch offen
dauerhaftes Angebot
08:00 - 15:20 Uhr
400 Std. Ganztägig
Do.
max. 25 Teiln.
1400 € Wagnerstraße 60
22081 Hamburg-Barmbek-Süd
k. A.
Anbieteradresse
Staatliche Fachschule für Sozialpädagogik - Fröbelseminar (FSP1)
Wagnerstraße 60
22081 Hamburg-Barmbek-Süd
Tel: 040 / 428 846-211
Fax: 040 / 428 846-212
Kontakt: Schulbüro, Montag bis Freitag 8-10, 11-12:30 und 13-16 Uhr; am Freitag nur bis 15 Uhr
www.fsp1.de
fsp1@hibb.hamburg.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de