95587 Angebote • 44889 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Führen und Leiten - Leitende Pflegefachkraft staatl. anerk. - berufsbegleitend

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Wir bereiten Sie qualifiziert auf neue und
Verantwortungsvolle Aufgaben vor

Der ambulante Dienst hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem notwendigen und kraftvollen Baustein im Gesundheitswesen und in der Versorgung Pflegebedürftiger erweitert.
Die wirtschaftliche Entwicklung der Krankenhäuser und die Einführung der DRGs führt zu einer kürzeren Verweildauer der PatientInnen im stationären Bereich. Die Nachsorge und Folgebetreuung wird verstärkt auf den häuslichen Bereich verlagert.
Die vom Gesetzgeber geforderten poststationären Leistungen im häuslichen Bereich, sind nur von fachlich kompetenten Pflegefachkräften zu erbringen. Die demografische Entwicklung führt zu mehr älteren und dann auch hilfsbedürftigen Personen im häuslichen Bereich, und damit zu einer größeren Nachfrage in der Absicht, stationäre Aufenthalte zu vermeiden oder zu vermindern.

Ambulante Pflegedienste sind Ansprechpartner für Pflegebedürftige und Angehörige und ebenso als Schlüsselstelle zwischen Leistungserbringern, Leistungsempfängern und Kostenträgern zu sehen.

Die Anforderungen an die Leitung des ambulanten Pflegedienstes begrenzt sich schon lange nicht mehr nicht mehr nur auf pflegerische Arbeit; gesetzliche Aspekte und betriebswirtschaftliche Erfordernisse sind nicht nur Teil der täglichen Arbeit, sondern auch Basis einer erfolgreichen Unternehmung.

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung werden die Teilnehmer dieses Lehrgangs diesen Herausforderungen gewachsen sein.

In dieser Weiterbildung wird die neue Hessische Weiterbildungs- und Prüfungsordnung berücksichtigt, die eine Modularisierung der Weiterbildungen vorsieht und eine staatliche Anerkennung (diese ist geplant für das 2. Halbjahr 2009).

So sieht Ihr Lehrplan aus:

Grundlagenwissen erhalten Sie in den
vier Grundmodulen (GM A, B, C, D)

GM A mit dem Schwerpunkt auf den Inhalten
Gesundheitswissenschaft,
Prävention und Rehabilitation

GM B beinhaltet Grundlagenwissen zu
Kommunikation, Anleitung und Beratung

GM C erklärt und erläutert die in Ihrem Tätigkeitsbereich wichtigen wirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen

GM D vertieft Ihr Wissen und Ihre Praxis zu
Pflegewissenschaft und Pflegeforschung

Darauf bauen fünf Fachmodule (FM A, B, C, D, E)
auf, die den Bereich Führung und Leitung darstellen:

Im FM A werden Sie eingeführt in die Grundlagen der Prozesssteuerung, Qualität und der Instrumente des wirtschaftlichen Handelns

Im FM B werden Ihr Wissen und Ihre praktischen Umsetzungsmöglichkeiten vertieft zum Rechts- und Organisationsrahmen für die Personalführung

Im FM C geht es um Ihre Führungsrolle und –aufgaben, d.h. dann auch um eine Abrundung der bis hier erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten

Durch die Inhalte des FM D werden Ihnen Kenntnisse und Gestaltungsmöglichkeiten zu den Anforderungen des Management und der Organisation vermittelt

Im FM E stehen Ihre Aufgaben zum Personalmanagement im Mittelpunkt

Zielgruppen:

Berufstätige
Arbeitssuchende
Frauen
Männer


Voraussetzungen:

Abgeschlossene Berufsausbildung als (Kinder-) Krankenschwester/(Kinder-) Krankenpfleger, Altenpfleger/Altenpflegerin, Hebamme/Entbindungshelfer.

Ein Jahr Berufserfahrung in einem Pflegeberuf (nach der staatlichen Anerkennung)

Module:

Montag, Dienstag, Donnerstag von 08:30 - 16:00 Uhr

Mittwoch von 08:30 - 15:00 Uhr

Freitag von 08:30 - 12:00 Uhr

Abschluss:

staatlicher Abschluss

Ansprechpartner:

Frau Dr. Kleinschmidt

Ziele:

Das sind die Ziele

Mit diesem Bündel sind Sie vertraut mit den Inhalten, die Sie in Ihrer Funktion als Leitende Pflegefachkraft / Leitung des ambulanten Pflegedienstes benötigen:
Sei es

  • das benötigte Grundlagenwissen,
  • die Hintergründe im Zusammenhang mit den
  Aspekten des professionellen Pflegens
  (Pflegen als Beruf),
  • der Umgang mit Pflegekonzepten in der Theorie
  und Praxis,
  • die Aufgaben innerhalb der verschiedenen Facetten
  der Arbeitsgestaltung (von der Dienstplangestaltung
  bis zum Arbeitsschutz)
  die normativen Grundlagen und praktischen
  Umsetzungen im Rahmen des Ausbildungskonzeptes

und natürlich

  • die verschiedensten Aspekte des Führungskonzeptes
  mit allem was die Führung der Mitarbeiter erfordert
  (von der Einarbeitung über die Delegation bis zur
  Beurteilung) und im Hinblick auf die geeignete
  fachliche und sachliche Kommunikation

Darüber hinaus ist die Leitende Pflegefachkraft in der Lage sich mit der ethischen Bedeutung von Macht und Verantwortung auseinander zu setzen, Prozesse zu analysieren und zu gestalten,
Abläufe durch geeignete Instrumente zu organisieren und knappe Ressourcen zu managen,
wirtschaftliches Denken...

Hinweis von Hessischer Weiterbildungsdatenbank: Die Kurse dieses Anbieters werden über eine Schnittstelle aus der Datenbank www.bildungsnetz-rhein-main.de automatisch importiert. Einzelne Angaben können dadurch evtl. unvollständig sein. Fragen Sie gegebenenfalls beim Anbieter nach.

Abschluss: Fachkraft - Pflegedienstleiter/in (Fachschule, PrüfO Landesrecht) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
13.03.17 - 22.06.18 15 Monate Mo. und Fr.
max. 20 Teiln.
k. A.
auf Anfrage
Niddastr. 98 - 102
60329 Frankfurt am Main

Dauer: 780 U-Std.
Dozent:

k. A.
Anbieteradresse
maxQ. - im bfw - Unternehmen für Bildung
Niddastr. 98 - 102
60329 Frankfurt am Main
Tel: 069 24 26 05 30
montags - freitags von 08:30 - 12:00 Uhr
www.maxq.net/
frankfurt@maxq.net

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de