111217 Angebote • 63011 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Altenpflegehelfer/in, staatlich anerkannt

Ziele und Inhalte:
Die Ausbildung soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die für eine umfassende und qualifizierte Betreuung und Pflege alter Menschen unter Anleitung einer Pflegefachkraft erforderlich sind. Auf der Grundlage des für die Altenpflegeschulen des IBAF entwickelten Curriculums liegen die Unterrichtsschwerpunkte u. a. in den Lernfeldern:

  • Aufgaben und Kompetenzen der Altenpflegehilfe im Pflegeprozess
  • Unterstützung alter Menschen im Lebensalltag
  • rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen pflegerischer Arbeit
  • Altenpflegehilfe als Beruf

Das Ausbildungskonzept berücksichtigt ausdrücklich die Tatsache, dass es auch in der Pflege immer mehr Menschen mit einem Migrationshintergrund gibt, also Menschen, die selbst oder deren Eltern und Großeltern aus anderen Herkunftsländern stammen.

Praktische Ausbildung:
Die praktische Ausbildung wird in stationären Pflegeeinrichtungen oder bei ambulanten Pflegediensten absolviert.

Ausbildungsverlauf: Theoretische und praktische Ausbildungsabschnitte im Wechsel, insgesamt 700 Stunden theoretischer Unterricht und 900 Stunden praktische Ausbildung in 12 Monaten.

Voraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand.
  • Die Aufnahme an einer Altenpflegeschule setzt den Nachweis eines betrieblichen Ausbildungsplatzes voraus.

Abschluss: Schriftliche Hausarbeit, praktische und mündliche Prüfung. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer auf Antrag die staatliche Erlaubnis, die Berufsbezeichnung Altenpflegehelferin bzw. Altenpflegehelfer zu führen.

Finanzierung: Im Rahmen der zur Verfügung stehenden Fördermittel werden die Schulkosten vom Land Schleswig-Holstein getragen. In Einzelfällen ist die Finanzierung der Schule über Bildungsgutscheine der Arbeitsagenturen bzw. der Jobcenter möglich. Die IBAF-Altenpflegeschulen sind dafür zertifiziert.
Darüber hinaus können Schüler nur aufgenommen werden, wenn die Kosten selbst getragen oder durch Dritte (z. B. Ausbildungsbetriebe) übernommen werden.

Zertifizierung: Die Ausbildung ist nach AZAV geprüft und zertifiziert unter der Maßnahme-ZertNr. A-K9020119-3.

Abschluss: Altenpflegehelfer/in (Ausbildungsberuf (Landesrecht), Berufsfachschule) i
Förderungsart: Bildungsgutschein (nach AZAV) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
01.04.18 - 31.03.19
Beginnt jährlich
dauerhaftes Angebot
12 Monate
(16000 Std.)
Mo., Di., Mi., Do. und Fr. k. A.
Förderung erfragen, kostenlos per Bildungsgutschein
Albert-Einstein-Straße 10
23617 Stockelsdorf
APH BBW
Anbieteradresse
IBAF - Institut für berufliche Aus- und Fortbildung gGmbH Pflege-Schulungszentrum Lübeck/Stockelsdorf
Albert-Einstein- Straße 10
23617 Stockelsdorf
Tel: 0451-31701110
Kontakt: Martina Reimer
www.ibaf.de
altenpflegeschule-hl@ibaf.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de