100770 Angebote • 57443 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Pharmazeutisch-technische Assistent/in, staatlich geprüft

Förderung: Eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich (SGB II und SGB III).

Voraussetzungen:

  • Schulisch: Mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss) bzw. gleichwertige Vorbildung
  • Persönlich: Interesse an Naturwissenschaften und Medizin, Kontaktfreude, Sorgfalt

Berufsbild: Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) haben in öffentlichen Apotheken viel Kontakt mit Menschen, wobei sie weit mehr machen als Medikamente abgeben. Im Apothekenlabor stellen sie Arzneimittel her wie Salben, Cremes, Tinkturen oder Teemischungen, die unter ärztlicher Vorgabe auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten abgestimmt werden.
Neben Medikamenten bieten Apotheken eine Vielzahl weiterer pharmazeutischer Produkte und Gesundheitsartikel an – auch hier müssen sich die PTA ständig auf dem Laufenden halten. Patienten und Kunden erwarten kompetente Beratung rund um das Thema Gesundheit.

Die Ausbildung dauert 2,5 Jahre und endet mit der staatlichen Prüfung zur Pharmazeutisch-technischen Assistentin bzw. zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA).
Die Ausbildung gliedert sich in einen zweijährigen schulischen Teil (inklusive einmonatiges Apothekenpraktikum) und ein sechsmonatiges Vollzeit-Praktikum in einer Apotheke.

Inhalte:

  • Arzneimittelkunde
  • Allgemeine und pharmazeutische Chemie
  • Galenik
  • Botanik und Drogenkunde
  • Gefahrstoff-, Pflanzenschutz- und Umweltschutzkunde
  • Medizinproduktekunde
  • Ernährungskunde und Diäthetik
  • Körperpflegekunde
  • Physikalische Gerätekunde
  • Mathematik (fachbezogen)
  • Pharmazeutische Gesetzeskunde, Berufskunde
  • Allgemeinbildende Fächer: Deutsch einschließlich Kommunikation, Fremdsprache (fachbezogen), Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Chemisch-pharmazeutische Übungen einschließlich Untersuchung von Körperflüssigkeiten
  • Übungen zur Drogenkunde
  • Galenische Übungen
  • Apothekenpraxis einschließlich EDV
  • Während der zweijährigen schulischen Ausbildung absolvieren Sie ein Apothekenpraktikum über 160 Stunden sowie einen Kurs in Erster Hilfe über 16 Stunden.

Nach bestandener schulischer Prüfung schließen Sie eine sechsmonatige praktische Ausbildung in einer Apotheke an, die mit einer mündlichen Prüfung endet. In dieser Zeit stellen Sie unter anderem Arzneimittel her, prüfen sie und dokumentieren die Ergebnisse. Außerdem beraten Sie die Kunden. Da bereits die schulische Ausbildung sehr praxisorientiert ist, werden Sie schon früh Schritt für Schritt auf Ihre spätere berufliche Tätigkeit vorbereitet.

Abschluss: Assistent/in - Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PrüfO vom 18.04.16, Berufsfachschule) i
Förderungsart: Bildungsgutschein (nach AZAV) i
BAföG (Schüler) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
01.09.17 - 31.03.20
Beginnt jährlich
dauerhaftes Angebot
3 Jahre Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
max. 25 Teiln.
k. A.
220 € monatlich, kostenlos per Bildungsgutschein
Hochofenstraße 19-21
23569 Lübeck
2017
Anbieteradresse
Ludwig Fresenius Schulen
Hochofenstraße 19-21
23569 Lübeck
Tel: 0451-4866520
Fax: 0451-48665222
Kontakt: Matthias Fellenberg
www.ludwig-fresenius.de/schul..
luebeck@ludwig-fresenius.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de