95689 Angebote • 44956 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Datenschutz - Verarbeitungsübersichten und Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA)

Vom Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle nach BDSG zu den neuen Anforderungen der DSGVO

Gesetzliche Grundlagen

  • Verfahrensverzeichnis nach BDSG
  • Verarbeitungsübersichten nach DSGVO
  • Ablösung der Vorabkontrolle durch die Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA)

Verantwortlichkeiten

  • Die verantwortliche Stelle/der Verantwortliche
  • Rolle des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Der Auftrags(daten)verarbeiter

Hilfsmittel und Tools

Praktische Übungen

Nutzen: Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle nach BDSG zu den neuen Anforderungen der DSGVO: In unserer Veranstaltung erfahren Sie, wie Sie vorhandene Dokumentationen für die Anpassungen an die DSGVO nutzen können. Sie erfahren auch, wie mit dem Wechsel der Verantwortlichkeiten vom betrieblichen Datenschutzbeauftragten auf den neuen Verantwortlichen umgegangen werden kann: Nach Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2016 haben die datenverarbeitenden Stellen die Verpflichtung, das BDSG noch bis zum 24. Mai 2018 anzuwenden. Zugleich müssen sie bereits die nach der DSGVO notwendigen Anpassungen vornehmen.

Grundlage bilden die Übersichten über Verfahren automatisierter Verarbeitungen (Verfahrensverzeichnis). Bisher wurden die Übersichten von der verantwortlichen Stelle dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach § 4g Abs. 2 BDSG zur Verfügung gestellt. Auf Basis der Beschreibungen hatte der betriebliche Datenschutzbeauftragte eine Vorabkontrolle nach BDSG durchzuführen, wenn die Voraussetzungen vorlagen.
Voraussetzung(en): Vorausgesetzt werden Kenntnisse aus den Bereichen des Datenschutzrechts, der Datenschutzorganisation sowie der modernen Informationstechnik und Datensicherheit, die z. B. im Seminar ""Datenschutzbeauftragter (TÜV®)"" erworben werden können.
Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an betriebliche Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche in Unternehmen und Betrieben aller Branchen sowie Vereinen, die sich im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) weiterbilden möchten.
Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.
Abschluss: Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie -
Bereich: Unternehmensführung / Datenschutz
Art der Veranstaltung: Präsenzseminar, Sprache: Deutsch

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot sind momentan 3 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
01.06.17
09:00 - 16:30 Uhr
1 Tag
(8 Std.)
Ganztägig
Do.
max. 12 Teiln.
595 €
inkl. 95 EUR MwSt.
Am TÜV 1
30519 Hannover

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Hannover


UE: 8 / Termine: 1 Tag
Mindestteilnehmerzahl: 7
Link zum Kurs

EX/A36/DSB-VuV/01062017-1
01.06.17
09:00 - 16:30 Uhr
1 Tag
(8 Std.)
Ganztägig
Do.
max. 12 Teiln.
s.o.
595 €
inkl. 95 EUR MwSt.
Am TÜV 1
30519 Hannover

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Hannover
/
UE: 8 / Termine: 1 Tag
Mindestteilnehmerzahl: 7
Link zum Kurs

EX/A36/DSB-VuV/0162017-1
27.11.17
09:00 - 16:30 Uhr
1 Tag
(8 Std.)
Ganztägig
Mo.
max. 12 Teiln.
595 €
inkl. 95 EUR MwSt.
Stubbenweg 40
26125 Oldenburg

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Oldenburg


UE: 8 / Termine: 1 Tag
Mindestteilnehmerzahl: 7
Link zum Kurs

EX/A42/DSB-VuV/27112017-1
Anbieteradresse
TÜV NORD Akademie Hannover
Am TÜV 1
30519 Hannover
Tel: 0800 8888020 (gebührenfrei)
Fax: 040 8557-2782
08.00 bis 17.30 montags - freitags
www.tuevnordakademie.de
akademie@tuev-nord.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de