111207 Angebote • 52923 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Abschluss: Pferdewirtschaftsmeister/in

Ansprechpartner: Christine Panzer (LVZ Futterkamp), Tel. 04381/9009-57, Mail: cpanzer@lksh.de

Vorbereitung auf die Prüfung: Lehrgänge für die Fachrichtung Zucht und Haltung berufsbegleitend in Blockform innerhalb von 13 Monaten.

Fachpraxis140 Std.
Fachtheorie60 Std.
Wirtschaftslehre und Rechnungswesen120 Std.
Rechts- und Sozialwesen40 Std.
Berufsausbildung und Mitarbeiterführung80 Std.
Summe440 Std.

Prüfungsteile:

  • Fachpraxis mit Prüfung im Reiten
  • Fachtheorie mit schriftlicher Meisterarbeit
  • Wirtschaft und Recht
  • Berufsausbildung und Mitarbeiterführung mit praktischem Teil (Arbeitsunterweisung)

Unterrichtsorte:

  • Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp, 24327 Blekendorf
  • Fachtheorie und Fachpraxis werden auch in praktischen Betrieben vermittelt.

Hinweis: Vorbereitungslehrgänge für die Fachrichtungen Reiten sowie Trabrennfahren werden in Kooperation mit anderen Bundesländern durchgeführt.

Ein Meisterbrief bescheinigt seinem/er Inhaber/in die meisterhafte Beherrschung seines/ihres Handwerks:

  • Meister/innen verfügen ohne Zusatzprüfung über die erforderliche berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation als Ausbilder/in (Ausbildereignung)
  • Die abgeschlossene Meisterprüfung berechtigt zum Studium an verschiedenen Hochschulen.

Voraussetzungen:

  • Zur Meisterprüfung zugelassen werden kann, wer nach erfolgreich bestandener Berufsabschlussprüfung in dem in Frage stehenden Beruf eine mindestens zweijährige Tätigkeit in diesem Beruf nachweist (mittels Sozialversicherungsnachweis zu dokumentieren).
  • Wer die Meisterprüfung in einem anderen anerkannten Agrarberuf als dem abgeschlossenen ablegen will, muss drei Jahre Berufserfahrung nachweisen.
  • Kandidaten mit Berufsabschluss aus einem anderen Beruf oder ohne Berufsabschluss haben fünf Jahre Berufspraxis in dem für die Meisterprüfung angestrebten Beruf nachzuweisen. Praktikum, Zivildienst und geringfügige Beschäftigung zählen nicht als Berufspraxis.
Abschluss: Meister/in - Pferdewirtschaft (PrüfO vom 04.02.80) i
Förderungsart: BAföG (Meister Techniker u.a.) (AFBG, Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
Beginnt jährlich
dauerhaftes Angebot
440 Std. 1900 €
Prüfungsgebühr ca. 900 €
24327 Blekendorf k. A.
Anbieteradresse
Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp
Futterkamp
24327 Blekendorf
Tel: 04381-90090
Kontakt: Büro LVZ Futterkamp
www.lksh.de/landwirtschaft/ti..
lvz-fuka@lksh.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de