95704 Angebote • 44816 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Fortbildung Konfliktmoderator

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Die Fortbildung zum systemischen Konfliktmoderator an der coachingakademie basiert auf einem intern entwickelten Konzept namens NaviKon. Unsere Berater Christian Gerhard und Sylvia Heinz haben mit NaviKon einen systemischen Zugang zur lösungsorientierten Moderation in Konfliktsituationen geschaffen.
NaviKon orientiert sich am spezifischen Entwicklungsprozess von Auseinandersetzungen und verbindet bewährte Strategien aus der Konfliktforschung mit praktischen Erfahrungen aus der Konfliktmoderation in Organisationen und Teams. Konfliktsituationen werden dabei aus systemischer Sicht betrachtet.
Für Coaches, Führungskräfte, Team- und Personalentwickler spielt professionelle Konfliktmoderation eine entscheidende Rolle. Als gezielte Kompetenzerweiterung für diesen Personenkreis ist die NaviKon-Weiterbildung zum systemischen Konfliktmoderator konzipiert. NaviKon versetzt sie in die Lage, in individuell erlebten Konflikten souverän und zielsicher zu moderieren.
Obwohl Konflikte zum Alltag gehören, versuchen Menschen häufig, ihnen aus dem Weg zu gehen. Erfolgreiche Konfliktlösung setzt jedoch konstruktiv verändernde Kräfte frei, die im Idealfall bei den Beteiligten aus der offenen Auseinandersetzung mit ihren widerstreitenden Interessen resultiert.
NaviKon deckt die eigentlichen Hintergründe von Konflikten auf und bringt Streitpunkte wirksam und klärend zur Sprache. Konfliktmoderation mit NaviKon schafft auf diese Weise einen Rahmen, der es allen Beteiligten ermöglicht, schrittweise und im gegenseitigen Respekt durch die krisenhafte Situation zu steuern.
Konfliktgegner werden so zu Konfliktpartnern, die im Zuge des gemeinsamen Klärungsprozesses neue Perspektiven entwickeln.

Modul 1: Verstehen - Sachkonflikte erkennen

Fundierte Kenntnisse über die Logik von Konflikten bilden die Basis des ersten Moduls. Sie helfen uns Konflikte zu identifizieren und anzusprechen. Lernen Sie mit Hilfe unserer klaren Struktur aufkeimende Konflikte frühzeitig zu erkennen und mutig zu benennen. Sie erfahren, wie Sie in Ihrer Rolle als Moderator/in verantwortungsvoll agieren können und wie die transparente Planung lösungsorientierter Schritte für Entlastung bei allen Beteiligten sorgt.

Modul 2: Vertiefen - Konflikte zwischen zwei Personen

Die Auflösung von Störungen in der Beziehung zweier Menschen badarf eines tiefen Verständnisses und feinfühligen Vorgehens. Lernen Sie im zweiten Modul Denkansätze und vertiefende Methoden kennen, die den Konfliktparteien zu neuen Erkenntnissen verhelfen und Ihnen Sicherheit in der Moderation von Konflikten geben. Probieren Sie es aus!

Modul 3: Verbinden - Konflikte in Gruppen

In diesem Modul stehen die Besonderheiten und spezifischen Methoden für die Moderation von Konflikten in Gruppen im Mittelpunkt. Sie schärfen Ihre Wahrnehmung für gruppendynamische Prozesse und lernen sie zu identifizieren und einzuordnen. Im praktischen Teil erproben Sie unterschiedliche Methoden, die es Ihnen ermöglichen, die Moderation von Konflikten in Gruppen in Form von Begleitung, Steuerung oder Führung angemessen zu gestalten.

PRAXISTAG

Zwischen Modul 2 und 3 haben Sie die Möglichkeit im geschützten Rahmen der Ausbildung eine Moderationssequenz vorzubereiten und durchzuführen. Wir arbeiten hierfür mit Rollenspielen, die wir aus unseren Praxisfällen entwickelt haben. Ihnen unbekannte Rollenspieler erhöhen den Realitätsgehalt der Simulation. Sie arbeiten im Tandem und werden kollegial von zwei weiteren Teilnehmenden begleitet.

PRAXISSUPERVISION

Ihre Erfahrungen aus dem Praxistag können Sie fachlich und professionell mit einem Mitglied des Dozententeams reflektieren und auswerten.

FALLKLINIK

Mit etwas Abstand zum letzten Modul der Fortbildung bieten wir Ihnen die Gelegenheit Ihre ersten Transfererfahrungen im lebendigen Austausch mit Ihrer Ausbildungsgruppe unter unserer Leitung zu reflektieren und zu supervidieren.

Sonstiges Merkmal: Systemische/r Konfliktmoderator/in [privatrechtlich]

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
27.02.17 - 19.05.17
09:00 - 17:00 Uhr
12 Wochen
(90 Std.)
Ganztägig
Mo., Di., Mi., Fr., Sa. und So.
max. 16 Teiln.
4641 € Große Elbstraße 86
22767 Hamburg-Altona-Altstadt

Umfang:
Insgesamt 14 Seminartage in fünf Modulen
(Vier 3-tägige Module und ein 2-tägiges Modul)

Seminarzeit dritter Modultag jeweils 9:00 - 14:00 Uhr

2017
Anbieteradresse
die coachingakademie
Große Elbsstraße 86
22767 Hamburg-Altona-Altstadt
Tel: 040 / 734 45 19 70
Fax: 040 / 734 45 19 71
Mo-Fr: 09:00-17:00 Uhr
www.die-coaching-akademie.de
info@die-coaching-akademie.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
W.H.S.B. Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH
Steindamm 91
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 280 84 666
Fax: 040 / 28 08 46-99
Mo-Do: 10-18 Uhr, Fr: 9-17 Uhr
www.weiterbildung-hamburg.de
info@weiterbildung-hamburg.de