86870 Angebote • 47417 Titel   • 680.000 Besucher p.a.

Suche über alle WISY-Portale

Erweitern | Zeige Anbieter   Seite drucken Drucken
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Berufliche Schule Burgstraße (BS12)

Rechtsform: Anstalt öff. Rechts, Leitung: Astrid Arndt, Brigitte Hirsch (Schulleiterinnen)

Art der Einrichtung: Die Berufsbildende Schule Burgstraße dient der Ausbildung in Pflegeberufen (Altenpflege, Gesundheitsassistenz, Haus- und Familienpflege) sowie der Schönheitspflege (Frisur, Maskenbild, Kosmetik). Die Schule fasst damit das Angebot der Berufsschulen W01 und W08 zusammen, die bisher getrennt betrieben wurden. Der Abschluss der Fusion ist für August 2016 vorgesehen. W1 und W8 hatten zuletzt rund 900 und 1000 Schüler (Zahlen vom Schuljahr 2015/2016).

Zielgruppen: Die meisten Schüler/innen sind Auszubildende in einem Betrieb (Duales System). Es gibt jedoch auch Angebote zur rein schulischen Berufsausbildung, Angebote zur Integration in den Ausbildungsmarkt sowie Angebote zum Erwerb der Fachhochschulreife.

Ausstattung: Mit umfangreichen Neubau- und Renovierungsarbeiten für circa 40 Millionen Euro, die im Herbst 2016 abgeschlossen sein sollen, wurde das Raumangebot umfassend modernisiert. Ein Neubau mit 5700 Quadratmetern Nutzfläche auf vier Geschossen wurde im Oktober 2015 eröffnet. Zur Schule gehört der denkmalgeschützte Schumacherbau (Backsteingebäude), der 1921 fertiggestellt wurde. Neue Errungenschaften sind eine moderne Mediathek (Selbstlernzentrum) sowie ein neuer Sportsaal.

Lehrkräfte: Die insgesamt etwa 1900 Schüler/innen an der fusionierten Berufsbildenden Schule Burgstraße werden von etwas über 100 Lehrkräften unterrichtet.

Sicherung des Lernerfolgs: Die Schule ist den staatlich vorgegebenen Qualitätskriterien unterworfen. Alle Maßnahmen schließen mit einer staatlichen Prüfung ab. Darüberhinaus betreibt die Schule interne Evaluation in den verschiedenen Bildungsgängen. Besonderer Wert wird auf individuelles Lerncoaching sowie auf interkulturelle Kompetenz gelegt. Engagierte Auszubildende im Friseurberuf können im schuleigenen Friseursalon eigene Kunden bedienen.

Konditionen: Für bestimmte Schulzweige und Jahrgänge kann Schüler-BAföG beantragt werden. Die Förderlehrgänge werden von der Agentur für Arbeit finanziert. Bei Ausbildungsgängen im Dualen System (Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb) wird wie üblich eine Ausbildungsvergütung bezahlt.

6 aktuelle Angebote

Zeige alle aktuellen Angebote des Anbieters...

Abschlüsse - aktuelle Angebote

Altenpfleger/in (PrüfO vom 6.12.11, Ausbildungsberuf, Berufsfachschule, 3 Kurse)  i 
Assistent/in - Gesundheits- und Pflegeassistent/in [staatlich anerkannt] (PrüfO Landesrecht, Berufsfachschule, 1 Kurs)  i 
Fachhochschulreife (allgemein oder fachgebunden, 1 Kurs)  i 
Haus- und Familienpfleger/in (Ausbildung, Berufsfachschule, PrüfO Landesrecht, 1 Kurs)  i 

Besondere Kursarten - aktuelle Angebote

BAföG (Schüler) (1 Kurs zur Förderung)  i 
Bildungsgutschein (nach AZAV, 1 Kurs zur Förderung)  i 
Umschulung (PrüfO bundeseinheitlich, 1 Kurs zur Förderung)  i 

Anbieteradresse
Berufliche Schule Burgstraße (BS12)
Burgstraße 33-35
20535 Hamburg-Borgfelde
Tel: 040 / 428 88 54-52
Fax: 040 / 428 88 54-23
Kontakt: Schulbüro, Mo-Fr: 8-12 Uhr
www.berufliche-schule-burgstr..
W1@hibb.hamburg.de
Die Kursbeschreibungen dieses Anbieters erfüllen die WISY-Kriterien zur Vollständigkeit der Kursdaten i
Qualitätsmerkmale
Prüsiegel
Staatlicher Träger [Anbietermerkmal] i
Geprüfte Weiterbildungseinrichtung

Prüsiegel
AZAV [Anbietermerkmal] i
Anbieternummer: 424
Erstellt: k.A., Geändert: 24.10.16